Wild Moccasins – Skin Collision Past

von Benjamin am 19. Mai 2011

in Musik!

Post image for Wild Moccasins – Skin Collision Past

Das texanische Indie-Rock-Quintett Wild Moccasins veröffentlicht jetzt auch in Europa das Debüt „Skins Collision Past“ und fügt dem ganzen noch die EP „Microscopic Metronomes“ aus dem Jahre 2009 bei. Zu hören gibt es eine Mischung aus britischem Rock, amerikanischem Folk, viel 60ern und einer kleinen Prise Shoegaze.

Wild Moccasins haben ein gemischtes Gesangsduo. Das bringt schon mal ein wenig Abwechslung. Einige Songs haben lustige Textzeilen, wie z.B. im beschwingten „Cake“: „How many cakes must I bake to be your friend” ist eine sehr charmante Frage. Im Opener und Titeltrack indierocken die Fünf locker drauf los und der Beat kann sogar das Tanzbein zum Zucken bringen. Das Problem der Band zeigt sich aber auch direkt: alles irgendwie bekannt. Das erinnert manchmal an The Indelicates, aber auch an die Bands, die Textschreiber Cody Swann als musikalische Inspiration angibt: The Smiths, Blondie sowie Echo & The Bunnymen. Meckern kann man über das Album nicht wirklich, allerdings fehlen oft auch Eigenständigkeit und besondere Momente, die den Hörer verzücken. Wieder so eine Band, bei der ich auch nach 5 Durchläufen nicht weiß, was ich damit anfangen soll: Vielleicht geht mir über der ganzen innovativen und/ oder gehypten Musik, die man als Indie-Rezensent so zu hören bekommt, der Blick für das Schöne im Alltäglichen auch einfach nur ab.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: