Walter Moers – Wilde Reise durch die Nacht

von Benjamin am 7. März 2007

in Bibliothek

Post image for Walter Moers – Wilde Reise durch die Nacht

Walter Moers erzählt die Geschichte des 12jährigen Gustave Doré. Der geneigte Kulturwissenschaftler denkt sich, den Namen habe ich schon gehört, hat der nicht Bücher illustriert?

Walter Moers fantasiert anhand 22 ausgewählter Bilder des französischen Illustrators Gustave Doré eine Traumgeschichte. Es ist der Traum eines Jungen, der vom Tod Aufgaben bekommt, die er bewältigen muss, wenn er am Leben bleiben möchte. Moers‘ Ideen, welche Aufgaben der Protagonist Gustave Doré bewältigen muss und wie er diese bewältigt erheitern Kinder ebenso wie Erwachsene. Einige Elemente wirken sehr konstruiert, wenn Moers dem leicht klapprigen Gaul, der Gustave bei seiner wilden Reise durch die Nacht gelegentlich begleitet, den Namen Pancho Sansa gibt. Es wäre nicht Moers, wenn er das nicht brechen würde:

„Pancho Sansa“, dachte Gustave, “ was für ein blöder Name! und warum kommt er mir so bekannt vor?“

Schön ist die Idee mit der Insel voller Jungfrauen, die ihre Beauty-Artikel in Fabriken produzieren. Gewonnen aus den Teilen der tumben Drachen, die immer wieder versuchen eine der Jungfrauen in ihre Gewelt zu bringen, was aber irgendwie nicht funktioniert. Selbst in dieser düsteren Science Fiction Welt hat sich der Mensch die Natur Untertan gemacht. Die Abenteuer regen zum Weiterlesen an. Es ist spannend und ständig trifft man auf bekannte Motive aus der Welt der Märchen, Sagen, Literatur und Philosophie. Soviel zum Inhalt.

Ein interessanter Nebenaspekt sind die 22 Lithographien. Gustave Doré (der Zeichner aus dem 19. Jh., nicht die Figur) hat viele Bücher illustriert und dabei häufig Bilder voller zerstörerischer und dämonischer Kraft geschaffen. Walter Moers hat sich 22 ausgesucht und darum eine Geschichte erzählt und so finden sich Bilder aus Cervantes „Don Quichote“ neben Werken für Edgar Allan Poes „The Raven“, Illustrationen für eine Bibelausgabe neben welchen für Miltons „Paradise Lost“. Lesens- und Betrachtenswert!

Share Button

{ 1 Kommentar… read it below or add one }

1 RockinBen März 9, 2007 um 20:11 Uhr

oha, ich sollte meine Rezensionen nochmal lesen, bevor ich sie wegschicke… aber ich habe nen Firefox Add-on gefunden, welches nen paar Fehler verhindert: [URL=https://addons.mozilla.org/firefox/3077/]Deutsches Wörterbuch[/URL]

Previous post:

Next post: