Tortuga Bar – Narcotic Junkfood Revolution

von am 11. Juli 2009

in Musik!

Post image for Tortuga Bar – Narcotic Junkfood Revolution

“Wir sind unterwegs und wir sind wieder im Haus mit neuen Gesichtern / und den bekannten Gestalten / wir haben Gitarren das Klavier und den Bass / wir haben das Schlagzeug den Gesang und all das / ist in guten Momenten für eine Weile / mehr als die Summe der einzelnen Teile”

So sangen Kante Anfang des Jahrtausends und lieferten mit ihrem Text eine treffende Unterlage für Tortuga Bars erste Platte. Der ostwestfälische LoFi-Stammesfürst hat nach längerer Zeit wieder einmal gerufen. Dem Ruf folgten alte und neue Helden in beeindruckender Zahl. Die Werksliste des Mark Kowarsch ist lang und beeindruckend, keine Frage: Von den Speed Niggs bis Elektrosushi war er stets dabei, wenn es darum ging unkonventionelle Indiemusik auf ein internationales Niveau zu heben und dabei dennoch eigenbrödlerisch und subversiv zu agieren. Allen voran standen Sharon Stoned, dessen Alben durch die jeweiligen umfangreichen Gästelisten eher Indiecompilations glichen, als homogenen Platten einer regulären Band. „Narcotic Junkfood Revolution“ setzt diese Tradition fort: Mit Evan Dando, Gisbert zu Knyphausen, Phillip Boa, Navel, Nagel von Muff Potter, Kate Mosh, Peter Brugger, Bernadette La Hengst, um nur einige zu nennen, avanciert das Projekt ohne weiteres zur LoFi-Supergroup. Vom Elektropunk bis zur Lemonheads-Ballade ist alles vertreten, was die Beteiligten erwarten ließen und worauf sie anscheinend Bock hatten. Über eine Platte wie „Narcotic Junkfood Revolution“ kann eigentlich kaum etwas Negatives geschrieben werden, es sei denn man hasst alles was in irgendeiner Form mit Indiemusik zu tun hat. Allerdings wirkt das Projekt im Jahre 2009 ein wenig wie ein Abgesang auf die gute alte Zeit, wie ein liebenswerter Anachronismus, von dem man sich eigentlich schon verabschiedet hatte. Ein Grund mehr Tortuga Bar zu empfehlen, auch wenn „Narcotic Junkfood Revolution“ trotz seiner Qualitäten kaum über den Status eines Geheimtipps hinauskommen werden, womit der Kreis zu Kante wieder geschlossen wäre.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: