Tocotronic – Kapitulation

von Benjamin am 2. August 2007

in Musik!

Post image for Tocotronic – Kapitulation

Es gibt exakt 3 gute neue Lieder von Tocotronic. All diese Lieder sind natürlich auf ihrem neuen Album „Kapitulation“ vertreten, über das im Vorfeld viel Bohei gemacht wurde. Ich habe ein paar Worte von Dirk von Lowtzow gelesen, die mir sehr gefallen haben. Sinngemäß hat er in einem Interview gesagt, dass ihn die Mentalität des Sofort-Wieder-Aufstehen-Müssens-Nach-Dem-Fall in Deutschland stören oder gar ankotzen würde. Mir gefiel diese Äußerung, weil sie unschick ist bzw. es unschick ist, Schwächen zuzugeben. Immer noch oder wieder, wie auch immer. Aber auch auf „Kapitulation“ wartet ein bisschen Party auf den Hörer, was an sich ja nicht schlecht wäre, aber untereinander stimmig sind die Lieder auf dem neuen Album leider nicht. Die guten Lieder sind das Eröffnungslied „Mein Ruin“, „Harmonie ist eine Strategie“ und „Explosion“. Gut verteilt über die Länge des Albums, zwischendurch unterbrochen von einem Haufen in der Musik unbedeutenden Songs. Noch nie hat sich ein Album für mich so in (gut) Text und (schlecht) Musik gespalten. Ich denke, das hat damit zu tun, dass in Tocotronic die einzelnen Mitglieder viel zu unterschiedliche Wege gehen inzwischen. Dabei sind sie wahrscheinlich auch noch in sich selbst unterschiedlich, was den Musikgeschmack angeht, und die Entscheidung, welche Musik man selber erschaffen will. Und dann kommen die vier zusammen und stellen sich in einem Proberaum, und die Geschichte von Tocotronic lastet auf ihnen, und sie wissen, welche Aufmerksamkeit ihnen zuteil werden wird. Und dann geht das Musikmachen in die Hose. Augen zu und durch, so hören sich die meisten Stücke an. Nicht zu viel nachdenken, aber doch so viel Nachgedachtes. Sie haben einen Schritt zurück gemacht musikalisch, sowohl in entiwcklungsgeschichtlicher Hinsicht als auch im konkreten Songwriting. Man kann lesen, Tocotronic hätten mit „Kapitulation“ ihr Rock-Album abgeliefert. Aber Moment, haben sie das nicht schon früher getan? Text und Musik bildeten bei Tocotronic früher eine stimmigere Einheit, auf dem neuen Album driftet diese Einheit auseinander. Die drei guten Songs zeigen, dass Tocotronic brilliant sein können. „Mein Ruin“ ist und klingt traurig, Text und Musik passen zusammen. „Harmonie ist eine Strategie“ ist der wohl musikalisch intelligenteste Song von Tocotronic. „Explosion“ klingt so wie der Titel, Freiheit ist spürbar, Text und Musik passen ganz genau zusammen.

Textlich ist es wichtig, dieses neue Album von Tocotronic, und um sich diese Texte zu Gemüte zu führen brauchen sie den (guten) musikalischen Rahmen. Der ist Tocotronic abhanden gekommen und so erzielen sie leider nur die halbe Wirkung.

Share Button

{ 1 Kommentar… read it below or add one }

1 RockinBen August 2, 2007 um 18:55 Uhr

Ja, Tocotronic, früher auch gerne gehört… Damals, als ich Teil einer Jugendbewegung und drüben auf dem Hügel sein wollte. Das war der schönste Tag in meinem Leben…

Aber zu Tocotronic fällt mir ein, dass ein Kommilitone mal einer Hausarbeit ein Zitat des slowakischen Wissenschaftlers T. Ocotronic vorangestellt hat…

Previous post:

Next post: