The Wedding Present und Decoration – Gebäude 9 Köln, 6.5.06

von am 7. Mai 2006

in Feierlichkeiten

Post image for The Wedding Present und Decoration – Gebäude 9  Köln, 6.5.06

Muss komisch sein von der eigenen Tributeband supportet zu werden. Decoration waren nicht mehr, als eine jüngere Version von Wedding Present, im Prä-„Seamonsters“-Sound, mit schlechteren Songs, dafür aber besser gelaunt. David Gedge wachte am Merchandise-Stand über das Szenario, bevor er – nachdem der Rest der „Band“ die nötigen Vorbreitungen getroffen hat – mal eben zur Bühne rübergeht und ein Konzert spielt. Da die Formel ja von jeher „Wedding Present = Dave Gedge + irgendwelche anderen Leute“ lautet, gibt es an der zweiten Gitarre und an den Drums mal wieder zwei neue Gesichter zu entdecken. Mr Gedge macht auch gar keinen Hehl daraus, dass ausschließlich er die Band ist, und der Rest seine Angestellten. Schließlich sind Songs wie „Kennedy“, oder „Why are you being so reasonable now“ „older than this drummer!“

Ein etwas gemäßigter Mark E. Smith also. Auch die Setlist hat er nicht selbst zusammengestellt, sondern seine Bassistin damit beauftragt. Irgendwelche Beschwerden gehen naürlich an an sie. Sie hat ihren Job gut gemacht, wenn es auch ein etwas merkwürdiges „Wir feiern die alten Zeiten“-Set gibt: Kein neues Material, wenig „Take Fountain“, viele alte Knaller wie „Dalliance“, „Sticky“, „Brassneck“, „Mercury“, „Spangle“, mit „Wow“ auch einen Cinerama-Song, und zum Abschluss schließlich „Octopussy“ – viel düsteres, unter Steve Albini-Einfluss entstandenes Material. Einen bösen Kommentar zu den parallel in Köln spielenden Arctic Monkeys kann er sich natürlich nicht verkneifen: Ja Dave, wir wissen, du hast die besseren Songs geschrieben. John Peel wusste das auch. Das auffällig häufig bebrillte Publikum auch. Es war ja auch das beste bis jetzt in diesem Jahr. So muffelt und schräbbelt er sich neunzig Minuten in die Herzen des Publikums.

Kein Zugabe, aber das kennen wir ja.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: