The Toughest Tenors – Jazzkeller Lübbecke, 4.2.06

von Sterereo am 6. Februar 2006

in Feierlichkeiten

Post image for The Toughest Tenors – Jazzkeller Lübbecke, 4.2.06

Zu fünft in einem Auto mit Kontrabass, Schlagzeug und Saxofonen sind „The Toughest Tenors“ um Bernd Suchland von Berlin nach Lübbecke gereist. Im Repertoire, Evergreens und Raritäten der Jazzgeschichte, welche das Publikum im Gewölbekeller in ihren Bann zog.

Zwei Tenorsaxofone sind für eine Jazz-Formation etwas Ungewöhnliches. Üblicherweise sind es zwei verschiedene Bläser, die der Musik ihren Charakter verleihen. Doch das ist in diesem Fall kein Manko, denn die zwei Tenorsaxofonisten Bernd Suchland und James Scanell mit ihrem Zusammen- und Gegenspiel überzeugen. Manchmal scheint es, als seien die beiden Berufsmusiker in einem Wettstreit um die Gunst der Zuhörer. Dabei orientieren sie sich an den großen Saxofonisten wie Dextor Gordon, der sich mit Wardell Gray eben diese „Tenor-Battles“ geliefert hat.

Sämtliche Songs des Abends sind originalgetreu nachgespielte Versionen alter Klassiker dieser Jazzlegenden oder selten gehörte Stücke aus der Blütezeit des Jazz.

Musikalisch ist die Gruppe im Bereich des Hardbop, Blues und Swing anzusiedeln. Das Stück „Robin’s Nest“, mit den abwechslungsreichen Solo der beiden Saxofonisten, ist nicht nur für Kenner des bekannten Originals interessant. Jeder kam auf seine Kosten, denn mal wurden leise Töne angeschlagen, wie während der melancholischen Ballade „Chelsea Bridge“, und mal wurde es richtig laut. Das gut zweiminütige Schlagzeugsolo wurde von Ralf Ruh energisch gespielt und vom Publikum wurde die Mühe mit „Bravo“-Rufen und Beifall belohnt. Jeder Musiker bekam die Gelegenheit, in ausgiebigen Soli sein Können unter Beweis zu stellen. In diesen Momenten konnten Adward MacLean (Kontrabass), Sebastian Wittstock (Piano) und Ralf Ruh (Schlagzeug) aus den Schatten der beiden gut aufgelegten Tenorsaxofonisten Bernd Suchland und James Scanell treten. Wer möchte, kann sich das Quintett auch nach Hause holen, denn ihre aktuelle CD „What’s Happening“ gibt es im Internet unter www.The-Toughest-Tenors.de zu kaufen.

Doch derjenige müsste auf die besondere Atmosphäre im Keller des Amtsgerichts verzichten. Bandgründer Bernd Suchland hat seine Freude daran in dieser „skurrilen und geheimnisvollen Umgebung“ spielen zu können. Und dem Publikum hat es Spaß gemacht dabei zu sein und mit zu wippen.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: