The Poem is You – The Promised South

von Benjamin am 19. November 2008

in Musik!

Post image for The Poem is You – The Promised South

Dresden und Umgebung scheinen ein gutes Pflaster für folkinspirierten Indie zu sein. The Poem is You werden daher wie auch Garda von den ortsansässigen K&F Records vertrieben. Die 6 Menschen starke Combo macht Musik, wie sie ständig in amerikanischen Radios läuft.

„The Promised South“ ist allerdings ein Album, welches es mir schwer macht. Sympathisch vorgetragene in Folk-Watte eingepackte Songs werden geboten. Die Produktion klingt aber irgendwie nach Kellerband. Mit dicker Produktion wäre es aber auch zu glatt und es würde der Charme verloren gehen. „The Ballad of Old Harold Part I“ klingt dann irgendwie nach Lambchop. Ein bisschen Folk-Rock gibt’s bei „Waterman’s Hill“. „Ninety-Nine Problems“ könnte auch von Jenny Lewis with The Watson Twins sein und avanciert so nach und nach zu meinem liebsten Song des Albums. Marie Reiter hat aber auch eine schöne Stimme. Aber auch wenn das männliche Organ der Band, Daniel Bock, loslegt, denkt man an den warmen Platz vor dem Kamin. Auch wenn er wesentlich rauer klingt. Irgendwie will man kein schlechtes Wort über die Band verlieren, aber The Poem ist You fehlt diese gewisse Prise Individualität, die eine Band besonders macht.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: