The Pipettes – We are the Pipettes

von Sterereo am 5. September 2006

in Musik!

Post image for The Pipettes – We are the Pipettes

Retro nimmt immer wieder neue Formen an. Diesmal: Weiße Kreise auf grauem Einheitsdress. Die Pipettes kommen aus demselben britischen Dörfchen wie The Kooks und werden für ihr Debutalbum ebenso gelobt. Süß sind sie allemal, die drei Engelskehlchen mit ihrem Mix aus 60er-Girlgroup und frechem Disko-Rock.

Die drei Mädels spielen meist keine Instrumente, vielleicht mal das Keyboard, welches dann gern nach Orgel klingt. Hinter der Girlgroup befindet sich eine Boyband die mit Schlagzeug, Bass und Gitarre aushilft. Die nur geduldeten Jungs nennen sich „The Cassettes“ und bestehen zu Teilen aus Mitgliedern von Brakes und Electric Soft Parade. Gwenno, Rosey und Riot Becki allerdings verlassen sich lieber auf ihr komplexes Stimmenkonstrukt und simplen Choreografien auf dem Weg zu Ruhm und Erfolg. Dieser dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen, denn der rotzige Retro-Rock aus Brighton ist zurzeit äußerst angesagt.

Dass die Platte etwas schräg und abgefahren klingen könnte, erkennt der findige Hörer schon am Cover. In bester Rocky-Horror-Manier geht es gleich los: Außerirdische kündigen die Pipettes an und es heißt gemeingefährlich „We are the Pipettes/ We will drop you in our nets“. Dazu wummert der Synthie. Das macht Spaß, das ist witzig. Das folgende „Pull Shapes“ ist mit Geigen und Clap-Effekten bestückt; es geht ums Tanzen, nicht nur in den Lyrics. „Judy“ ist eine Ode an alle (anderen) bösen Mädels dort draussen. Männerfeindlich wird es das ein oder andere mal, wie in „Your Kisses Are Wasted On Me“ und auch „One Night Stand“ schlägt in dieselbe Kerbe. Echter Anspieltipp ist das eingängige „ABC“. Melodie und Refrain gehen durchs Ohr direkt in die Beine.

Diese Mädels wissen wirklich was sie wollen: Sie wollen Spaß und dabei schrecken sie auch nicht vor zuckersüßen Popmelodien zurück oder vor irgendetwas anderem. Und es funktioniert. Nehmt mich mit auf euren Planet!

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: