The Pack a.d. – Unpersons

von Benjamin am 5. Januar 2012

in Musik!

Post image for The Pack a.d. – Unpersons

The Pack a.d. haben vor einigen Wochen ihr viertes Album “Unpersons” veröffentlicht. Die Band besteht aus Maya Miller am Schlagzeug und Becky Black an Gitarre und Mikrofon. Ein The-Duo? Jepp richtig geahnt: Scheppernden Garagenrock mit einer Portion Blues gibt’s auf die Ohren.

Im Opener “Sirens” klingt der Gesang noch stark nach Indie, irgendwie 80s. Die Musik geht Richtung Stooges oder andere Garagenbands. Bei anderen Songs erinnert der Gesang der Damen stark an Jack White und wenn sie den Bluesrock in den Vordergrund rücken, dann klingen The Pack a.d. wirklich wie Jack und Meg in ihrer Frühphase, man höre z.B. die Single “Haunt You”. Jetzt könnte man schreien: alles schon mal gehört! Ja, richtig, die Musik ist eine einfache Punk-, Blues-, Indie- und Garagenrockmelange, aber die Musik macht Spaß. Becky Black und Maya Miller wissen, wie man die Beine zum Zucken bekommt. Und selbst die Ballade, wenn man “Seasick” so nennen möchte, hat Groove. Und Ohrwurmqualitäten. Fazit: Gute Band mit ziemlich gutem Album irgendwo zwischen den frühen The White Stripes und The Kills.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Einen Kommentar hinterlassen

Previous post:

Next post: