The Domino State – Uneasy Lies The Crown

von Benjamin am 21. Mai 2011

in Musik!

Post image for The Domino State – Uneasy Lies The Crown

The Domino State hießen mit einer anderen Rhythmusfraktion mal At The Lake. Die Verwechslungsgefahr mit der polnischen Symphonic-Metal Band war wohl zu groß. The Domino State jedenfalls machen einen hymnischen, epischen Post Punk-Pop. Popmelodien treffen auf Gitarrenwände und elegische Keyboardklänge.

The Domino State schaffen es auf ihrem Album „Uneasy Lies The Crown“ vielschichtige Hörerschichten anzusprechen. Die Hörer von a-ha könnten ihren Spaß haben, möglicherweise auch Shoegaze-Fans oder Gothic-Liebhaber. So klingt das Ganze auch stark nach 80ern. Auch der Wave und Post Punk haben Spuren hinterlassen, zu hören unter anderem bei „Big Six Wheel“. „This Oubliette“ könnte mit dem Einsatz von akustischer und elektrischer Gitarre zunächst noch als Brit Pop durchgehen, baut sich dann aber immer weiter auf und der große Pop wird zelebriert. Irgendwie ist das ganze nicht bunt genug für Pop, nicht dunkel genug für Wave, Shoegaze oder Post Punk und mir zu wenig konkret. Die Gitarrenwände sind mit Popzuckerguss beträufelt und alles klebt vor süßen Melodien. Ich mag es lieber deftiger und würziger. Das Süße ist ohnehin schlecht für die Zähne und da ich meinen in der Grundschule erworbenen Status als Zahnfee nicht verlieren möchte, mache ich die CD aus. Da helfen auch die guten – politischen und kritischen – Texte nicht.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: