The Casting Out – Go crazy! Throw Fireworks!

von Benjamin am 1. Juni 2009

in Musik!

Post image for The Casting Out – Go crazy! Throw Fireworks!

Eine Punkrock-Band muss irgendeine kleine Besonderheit haben, um aus der Masse der 3-Akkorde-Combos herauszustechen. Im Prinzip erwartet man ja auch nicht viel von Punkbands. Sie sollen uns Spaß machen, aber mit kritischen Texten, vielleicht mal einen eingängigen Basslauf oder ähnliches. The Casting Out wollen anscheinend keine besondere Punkrock-Band sein.

Die Band hat eigentlich gute Voraussetzungen, eine 1a-Punkband zu sein: nach dem Split von Boysetsfire gründen Sänger Nathan Gray und Gitarrist Joshua Latshaw (nach einem Genickbruch nicht mehr dabei) mit vier anderen Musikern The Casting Out. Die Stadionrockhymnen mit Chören, verzerrten Gitarren und eingängigen Melodien hat man in diesem Genre schon häufig gehört. So eingängig, dass man die Band sofort wiedererkennt oder mal was im Ohr hängenbleibt, sind die Songs auf „Go crazy! Throw Fireworks!“ nicht. Immer wieder werden Elemente aus (Skate-)Punk, Hard- und Emocore nach Schema F gemischt und heraus kommen die immer gleichklingenden Songs wie „Quixote’s last ride“, „Don’t forget to breathe“, „Walk away“ oder „Dial 9-1… and wait“. Das Tempo wird auch mal gedrosselt und mit „The Edding of the Tide“ findet sich so etwas wie eine Ballade auf dem Album. Bei einer Punkband wie The Casting Out klingen Balladen dann wie langweiliger College-Rock. Insgesamt ein Album zum Nebenbeihören – oder auch gar nicht. Es gibt wesentlich besseren Punkrock.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: