System Of A Down – Mesmerize

von koSh am 18. September 2005

in Musik!

Post image for System Of A Down – Mesmerize

Das 3. Album der Kalifornier kommt mit 11 selbst komponierten Songs von Rick Rubin und Gitarrist Daron Malakian als absoluter Killer daher. Die Wartezeit hat sich wirklich gelohnt. Die Kombination aus melodiösem Gesang und hartem Gitarrensound hebt das Album deutlich vom Markt ab, und qualifiziert S.O.A.D wirklich zu absoluten Superstars in ihrem Genre. Lieder wie „Attack“, „Cigaro“ oder „B.Y.O.B.“ („Bring your own bomb“) kommen authentisch rüber, verstärkt durch Texte welche gegen die Regierung Bush und den Irak-Krieg wettern. Gleichzeitig bleiben sie aber Humorvoll und durchgeknallt in Liedern wie „Kill Rock’n’Roll“ und „Vicinity“. Mann sollte dem Album ein paar Stunden in der Playlist gönnen, denn nicht sofort kann man sich vom Speed und dem Rhytmus jedes Liedes mitreissen lassn. Allerdings garantiere ich nach 2-3x durchhören ist jeder ein S.O.A.D Fan.

Share Button

{ 2 Kommentare… read them below or add one }

1 Sterereo September 18, 2005 um 19:19 Uhr

Unvergesslich, seitdem ich beim Hurricane-Festival – an dem Tag als S.O.A.D. spielen sollten – mit einem ohrenbetäubenden: „VIDEO! RADIO!“ geweckt wurde…herrlich.

Ansonsten bin ich bei Rick Rubin stuzig geworden…die schreiben ihre Lieder mit dem Produzenten zusammen? Nicht großartig ungewöhnlich, aber interessant zu wissen.

2 koSh September 19, 2005 um 11:21 Uhr

Das ist bischen unglücklich formuliert, Daron hat eher mitproduziert

Previous post:

Next post: