Syntonic – New Old Film

von Benjamin am 30. März 2012

in Musik!

Post image for Syntonic – New Old Film

Ach Du Kacke! Nirvana, Joy Division, Ash und Alternativ-Stadionrock – das war mein erster Höreindruck von Syntonics neuem Album “New Old Film”. Alles schon gehabt, alles oft gehört, was da Syntonic fabrizieren. Aber irgendwie ändert sich der Höreindruck mit jedem Durchlauf und mit jedem musikalischen Hakenschlag, der sich durch die Gehörgänge fräst und als Ohrwurm hängen bleibt.

“OK” ist ein Song, der irgendwie typisch für “New Old Film” von Syntonic ist: Er erinnert an Killing Joke und passend dazu klingt der erste Gesangsteil auch wie von einem der bekanntesten Killing Joke-Fans eingesungen: die ersten Zeilen hören sich an wie von Kurt Cobain zu “Bleach” Zeiten eingebrüllt. Der Sound bleibt im New Wave/EBM der frühen 80er, der Gesang wird aber klarer. Echt ein großartiger Song. Interessanterweise klingt einiges nach frühen Nirvana-Aufnahmen bzw. nach den Vorbildern von Nirvana. Wie es auch Nirvana gemacht haben, so machen es auch Syntonic: man erkennt (vermeintliche) Anleihen in der Rockgeschichte, aber wenn man dann den Spuren nachgeht, entdeckt man, dass Syntonic nicht kopieren. Teile werden genommen, neu zusammengesetzt und mit eigenen Ideen und Merkmalen gemischt. Eigen ist Syntonic zum Beispiel ein sehr einprägsames und im Vordergrund stehendes Bassspiel. Vielleicht am eindrücklichsten in “Previous Irony” zu hören. Nach mehrmaligem Hören muss ich meinen ersten Eindruck revidieren: “New Old Film” ist doch ein richtig spannendes Album!

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Einen Kommentar hinterlassen

Previous post:

Next post: