Super 8 Bit Brothers – Brawl

von KidA am 22. Januar 2010

in Musik!

Post image for Super 8 Bit Brothers – Brawl

Brawl ist das zweite Album (2005 gab´s “Melee”) von den Super 8 Bit Brothers erhebt den Anspruch Videospiele mit Indie Pop zu kombinieren und Tanzmusik für den Nerd in uns zu sein.

Ja, die Idee ist nett – zwei Nerds beschließen, gelangweilt durch die jahrelange Ennui des Chicagoer Umlandes, statt auf der PC Tastatur bzw. Playstation Pads nun auf Synthesizern rumzuhämmern. Daraus folgt dass nicht nur der Sound ist Game inspiriert, sondern auch die Lyrics beschreiben die Bildschirm-Heldentaten (..auch wenn argumentiert werden kann, dass manches vielleicht tiefer geht mit Zeilchen wie “fake boys and fake girls”). Ein nervöses Zucken im Auge – wie man es von durch Cola überzuckerten und Game-gehypten 13-jährigen kennt – stellt sich dann schon beim zweiten Song (“The Shadow Me” – was im Refain verdächtig klingt wie FLO Ridas “Low”) ein. Mit dem einlegen der CD, stellt sich gleichsam mit dem einschalten eines Videospiels eine Anspannung ein – bedingt durch die schrillen Töne, den monotonen HipHop Beat und dazu passenden Gesang. Eine Verschnaufpause wird dann mit “8 Bit Lullaby” eingeräumt, was übrigens als letzter Track schön gewesen wäre. Aber nein; ab in den nächsten Level, allerdings ohne den Anspruch zu erhöhen. Kurz bevor man dann eigentlich genervt das Ding ausschalten will, kommt das nette Liedchen “Don’t Sell the Barrels to the Monkey”, das dann tatsächlich mal so tanzbar und indie ist, wie eigentlich das gesamte Album verspricht zu sein. Nach diesem Liedchen geht das Album mit denn folgenden drei Songs Game Over. Danach ist man gestresst und gefrustet. Das Album ist zwar merklich dem Game-Sound unterlegen, allerdings so penetrant und abwechslungslos, dass man auch einfach Lautsprecher an seinen Game Boy schließen kann. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum die meisten Shows der Jungs auf Game Conventions stattfinden. Wer guten Elektro-Game-Rock-HipHop hören möchte hält sich lieber weiter an Ratatat.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: