Sten Fisher – Simple Things

von Hififi am 5. Mai 2008

in Musik!

Post image for Sten Fisher – Simple Things

Sten Fisher alias Steffen Langkamp ist einer von den Leisetretern, einer von der José González-Fraktion, der es allerdings versteht seinen „simple songs“ eine verträumt-poppige Note zu verleihen. Eine sehr ruhige und sympathische Stimme, die da zu einem singt, die vielleicht ein wenig an Reinhard Mey erinnert, so vom Nettigkeits-Faktor her gesehen. All zu gewagt ist das halt nicht und so plätschern die elf Liedermacher-Kleinode ein wenig an mir vorbei.

Das kann aber auch mal ganz angenehm sein, denn manchmal will ich doch einfach nur in Ruhe ein Buch lesen oder auf einer Wiese liegen, in die Luft starren und nachdenken. Um dieses Szenario zu begleiten, ist „Simple Things“ geradezu prädestiniert. Wobei das Cover-Artwork wohl etwas anderes suggerieren soll. Sieht es so aus in der Lüneburger Heide? Da wo ich schon immer mal nicht hinwollte?! Tristesse Royal. In Anbetracht dessen stellt sich für mich gerade die Frage, ob ich den Songs und vor allem den Lyrics mehr Aufmerksamkeit angedeihen lassen sollte, begnüge mich allerdings vorübergehend mit der Erkenntnis, dass ich im Moment keine Lust auf Melancholie habe. Geht also beides und ich probiere es mit Sten Fisher demnächst auch mal in anderen Stimmungslagen.

Die Instrumentierung bleibt über Albumlänge recht minimalistisch, zumeist beschränkt sich Sten Fisher auf seine Akustische und singt, mal gedoppelt, mal mit sich im Chor, auf seine ruhige, bedachte Art zu seinen kleinen Ohrwürmern. Mit irgendwelchen Jack Johnson-Vegleichen verschone ich uns jetzt mal, möchte aber noch anmerken, dass ich im Refrain zu „Drop Me A Line (live)“ ein wenig Leslie Feist entdecken konnte. Also doch einer von den Guten der Sten.

Share Button

{ 4 Kommentare… read them below or add one }

1 Iain Juni 13, 2008 um 14:19 Uhr

wir werden auf seiner homepage zitiert ;o)

http://stenfisher.de/index.php?id=34&L=0

2 Sterereo Juni 13, 2008 um 16:12 Uhr

Jap, und das über der roten raupe. Das finde ich schon irgendwie cool. Scheinst den Nagel ja auf den Kopf getroffen zu haben.

3 Iain Juni 13, 2008 um 16:34 Uhr

tja, mal wieder ein kompliment dem namensgeber unserer schönen seite ;o)

4 Sterereo Juni 13, 2008 um 16:47 Uhr

Ja, hast recht, wir sollten mal langsam damit aufhören, sonst hebt der uns noch ab. 😉

Previous post:

Next post: