Spring Leads You Home Tonight – Letters Of The Lost

von Benjamin am 17. Mai 2012

in Musik!

Post image for Spring Leads You Home Tonight – Letters Of The Lost

Eine achtköpfige Band klaut sich Melodien der letzten Jahrzehnte Indie-Pop und schafft es so, mit einem runden Album Aufmerksamkeit zu erzeugen. Spring Leads You Home Tonight legen mit „Letters Of The Lost“ zehn Songs zwischen Arcade Fire, The Cure, Bright Eyes und Arab Strap vor.

Ruhig und eher gesprochen als gesungen beginnt „Letters Of The Lost“. „Footprints“ bleibt aber nicht auf Gesang und wenige Instrumente reduziert, sondern diverse Mitspieler gesellen sich hinzu. Wieder ist das Phänomen zu beobachten, dass viele Instrumente erst beim mehrmaligen Hören überhaupt auftauchen, so z.B. der Streicher. Der Mann an der Bratsche ist wahrscheinlich auch für den Arcade Fire Vergleich verantwortlich. Die Produktion ist beim SLYHT-Debüt ist natürlich noch nicht so opulent und professionell wie auf den Werken der Kanadier. Dann schon eher ein Vergleich mit Arab Strap, an die u.a. „Letters“ erinnert. Aber auch der Indie-Folk des Kollektivs um Conor Oberst kommt in den Sinn, wenn „End Of The Sea“ (eher ruhig) oder „Self-Made-Sky“ (eher schneller) aus den Boxen schallt. Die Mitglieder von SLYHT mögen aber auch Bands wie Okkervil River, für die sie schon Shows eröffnen durften. Nicht die schlechtesten Referenzen also und deshalb sage ich: Reinhören lohnt sich definitiv!

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: