Ode an den Song

Post image for The Smiths – There Is A Light That Never Goes Out

1. Ex-Freundinnen sollte man meiden. 2. Songs, die man mit Ex-Freundinnen gehört hat, sollte man aus dem Gedächtnis verbannen. Das erste trifft für mich immer noch zu. Punkt 2 hat sich für mich relativiert. „There is a light that never goes out“ von The Smiths ist fürs Verliebtsein, für Beziehungen, für Trennungsschmerz und whatever. Dadurch […]

Air – All I Need

von Hififi am 17. Juni 2006

in Ode an den Song

Post image for Air – All I Need

„All I Need“ ist mein Song für die Ewigkeit. Ich kann gar nicht in Worte fassen, was dieser Song in mir auslöst. Wenn man gerade frisch verliebt ist, wie die Beiden im Video von Mike Mills, ist „All I Need“ wahrscheinlich der schönste Song. In einsamen Stunden braucht man nur die ersten Sekunden zu hören […]

Bright Eyes – Something Vague

von Benjamin am 18. Januar 2006

in Ode an den Song

Post image for Bright Eyes – Something Vague

„Something Vague“ ist eine wunderschöne Ballade von Bright Eyes. Er befindet sich auf dem „Fevers and Mirrors“-Album von 2000. Das Stück befasst sich mit einem Traum und lädt gleichermaßen zum Träumen ein. Es ist kein Traum im Sinne von traumhaft-schön, sondern ein Alptraum im weitestens Sinne. Conor Oberst (Sänger und Songwriter von Bright Eyes) nutzt […]

Martika – Toy Soldiers

von Hififi am 8. Januar 2006

in Ode an den Song

Post image for Martika – Toy Soldiers

Ein großes Eingeständnis ist es, heute über diesen Song zu schreiben, denn eigentlich gehört er unter die Rubrik „Heimlicher Lieblings-Song“. Ich hatte „Toy Soldiers“ schon völlig verdrängt, bis Eminem daherkam und den Refrain sampelte, überflüssig zu erwähnen, dass seine Version (stumpf und stupide wie immer) dagegen völlig abstinkt. Übrigens habe ich mal gelesen, der Song […]

Firewater – Dark Days Indeed

von Benjamin am 21. November 2005

in Ode an den Song

Post image for Firewater  – Dark Days Indeed

So, der WinAmp-DJ zwingt mich grad zu einer Ode an einen Song. Firewater heißt die aktuelle Band um Tod A. dem ehemaligen Sänger von Cop Shoot Cop (siehe Immergrüns). „Dark Days Indeed“ befindet sich auf dem 2003er Album „The Man on the burning Tightrope“. Auf dem Album folgt der Song auf das schwermütige „Too Many […]

Faith No More – RV

von Hififi am 27. Oktober 2005

in Ode an den Song

Post image for Faith No More – RV

Man stelle sich folgendes Szenario vor: Ein bierplautziger, ungepflegter Kerl sitzt vor dem Fernseher und beschwert sich über Gott und die Welt. (Klingt irgendwie nach Homer Simpson). Und da liegt auch der Punkt, irgendwie ist das nichts Ungewöhnliches, in der allgemeinen gesellschaftlichen Abstumpfung. Und jetzt kommt Mike Patton und persifliert das ganze. Für ihn mit […]

The Cardigans – 3.45: No Sleep (Track)

von Benjamin am 8. Oktober 2005

in Ode an den Song

Post image for The Cardigans – 3.45: No Sleep (Track)

Ein einzelner Track! Von einem guten Cardigans-Album („Long gone before daylight“), aber eben nicht vom eigentlichen Immergrün der Band („Gran Tourismo“). Da wird mir jeder zustimmen. Aber dieser Song „3.45: No Sleep“ ist was besonderes. Er ist der letzte Song des Albums. Es ist ein ruhiger Song: gestrichene Becken, eine Orgel (oder gar ein wunderbar […]