Oliver Koletzki & Fran – Lovestoned

von Hififi am 22. September 2010

in Musik!

Post image for Oliver Koletzki & Fran – Lovestoned

Ach ja, Liebe kann so etwas schönes sein, habe ich mir sagen lassen. Oliver Koletzki und Fran danken im Booklet zuallerletzt einander, was weniger einer kitschigen Geste gleichkommt, sondern ihr Zusammensein unterstreicht, also eigentlich doch einer kitschigen Geste gleichkommt, aber mehr als verständlich erscheint. Wenn man die Arbeit an einem gemeinsamen Album übersteht ohne sich zu trennen, kann ja eigentlich nicht mehr viel passieren.

Gegenüber Koletzkis „Großstatdmärchen“ vom Vorgänger ist „Lovestoned“ sehr viel beschwingter geraten, sommerlich geradezu. Wer zufällig gerade besagtes Vorgängeralbum zur Hand hat, höre sich bitte „Hypnotized“ an und weiß anschließend grob wohin die Reise gehen wird. Das progressive Moment einer „Warschauer Straße“ ist hingegen gänzlich verschwunden, da nun alle Songs durch Frans Gesang einen entgegenwirkenden Touch bekommen. Trotzdem sind die elf Songs nicht zu liebestrunkenen Schnulzen mutiert, atmen aber in jedem Moment pure Lebensfreude. Längst im Herbst angekommen, kann es nicht schaden ein bisschen Sommerstimmung zu reanimieren. Was „Lovestoned und „Großstadtmärchen“ hingegen eint, ist die Liebeserklärung an die Hauptstadt („arm aber sexy“ wie sie nun einmal ist). Strandbars finde ich persönlich immer ein wenig albern (natürlich nur, wenn sie nicht gerade an Stränden liegen), aber zum Berliner Sommer gehören sie nun einmal wie der Oliver zur Fran und deswegen lassen sie sie hochleben, die „Strandbar Berlin“.

Und ich werde nun dazu übergehen dieses Album hochleben zu lassen, denn das hat es verdient. Oliver Koletzki scheint auf der Überholspur nachdem es sein „Mückenschwarm“ bereits in die Clubs geschafft hat, wird sich auf seinem dritten Album mit Sicherheit wieder der ein oder andere Track finden, der Beine zappeln und Kinder entstehen lässt.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: