Oasis – Stop the Clocks

von Sterereo am 21. Dezember 2006

in Musik!

Post image for Oasis – Stop the Clocks

Winterzeit ist Best-Of Zeit. Jeder Interpret versucht seine Diskographie unter den Weihnachtsbaum zu bringen. Dabei haben die Gebrüder Gallagher noch einen egoistischen Grund mehr: Sie wollen raus bei Sony.

Es beginnt, wie alles begonnen hat. „Rock `n` Roll Star“ war damals schon der Opener vom gefeierten Erstling mit dem grandiosen Namen „Definitely Maybe“. Fünf Stücke davon finden sich auf der Compilation, neben „Rock `n` Roll Star“ noch „Cigarettes & Alcohol“, „Live Forever“, „Slide Away“ und die erste Single überhaupt: „Supersonic“. Sowieso sind recht viele alte Stücke, aus der großen Britpop-Ära, auf das 18-Songs starke Doppel-Album. Vom Durchbruch „What’s the Story (Morning Glory)“ schaffen es ebenso viele Songs darauf. Neben dem gesetzten Überhit „Wonderwall“ auch „Champagne Supernova“, ein Song, auf den Noel sehr stolz sein kann, und ist, obwohl er nie als Single ausgekoppelt wurde. Dazu gesellen sich „Morning Glory“, „Some Might Say“ und zum Abschied „Don’t Look Back In Anger“. Das dritte Studioalbum „Be Here Now“, wird trotz Hits wie „Stand By Me“ einfach ignoriert in der musikalischen Biographie. Auch wird nur ein Track von „Standing on the Shoulder of Giants“ von den Brüder nominiert: „Some Might Say“. Wenn es die Singles schon nicht bringen, auf die B-Seiten ist Verlass. Von „Masterplan“ schaffen es der Titelsong, sowie „Acquiesce“, „Half The World Away“ und das schöne „Talk Tonight“ berücksichtigt zu werden. Von „Heathen Chemistry“ ist nur „Songbird“ vertreten. Immerhin ist dies Liams erste Single und mit 2:07 auch die Kürzeste der Bandgeschichte. Damit wären wir in der Gegenwart angekommen. „Don’t Believe The Truth“ ist mit „Lalya“ und dem witzigen „The Importance Of Beeing Idle“ dabei.

Okay, durchzählen: 18 Songs, perfekt. Die Lieder sollte sowieso jeder im Ohr haben, und wer noch nicht sämtliche Oasis Alben im Schrank hat, wird vom Kauf des Best-Ofs abgeraten. Zwar sind vorallem die alten und besonders guten Stücke darauf vertreten, doch sind Oasis-Alben in jedem CD-Regal Pflicht.

Share Button

{ 4 Kommentare… read them below or add one }

1 otic Dezember 23, 2006 um 14:31 Uhr

Äh, hier ein Weihnachts-Suchspiel: Ein „Some Might Say“ ist richtig & eins ist falsch.

2 Hififi Dezember 23, 2006 um 14:47 Uhr

Das zweite ist falsch: „Some Might Say“ ist natürlich nicht auf der „Standing On The Shoulder Of Giants“.

3 otic Dezember 23, 2006 um 16:42 Uhr

Muss ich dir jetzt einen Preis verleihen?!

Naja, zumindest einen Gruß:

Merry X-Mas & schöne Feiertage!

4 Hififi Dezember 23, 2006 um 17:34 Uhr

Wünsche ich dir (euch) natürlich auch!

Previous post:

Next post: