Nina Kinert – Red Leader Dream

von Benjamin am 2. November 2010

in Musik!

Post image for Nina Kinert – Red Leader Dream

Nina Kinert legt mit „Red Leader Dream“ ein Konzeptalbum vor. Sie erzählt eine Geschichte von einer Frau, die eine Welt für ihren Geliebten sucht, den roten Führer ihres Herzens, der den Blitz in sich trägt. Was nach einer düster-phantastischen, sphärisch-gefühlvollen Geschichte klingt, wird ebenso vertont. Dunkle, klare Popmusik, die an Zola Jesus oder Lykke Li erinnert, aber auch Blumen im Haar trägt.

Nina Kinert hat eine dieser Ausnahmestimmen: sicher im Ausdruck, gefühlvoll in der Stimmung, schwebend, leidenschaftlich – so wie es der Song benötigt. Die Texte sind natürlich von der erzählten Geschichte beeinflusst und von daher gibt es Science Fiction, aber nicht Laserschwerterkämpfe sondern weiblich-sorgende Leidenschaft. Musikalisch ist das ganze sehr spannend! Instrumentiert mit vielen Synthies und noch mehr Percussions wird eine dichte Klanglandschaft erzeugt, die die Texte unterstützt. Die Synthies und Keys sind natürlich aus den 80ern (Star Wars IV-VI liefen 1977-83 in den Kinos an…), aber auch Kinerts Folkvergangenheit blitzt desöftern durch. Irgendwie ist es erstaunlich, dass es Kinert schafft trotz eines – eigentlich – furchtbaren Covers und trotz eines schrecklichen Konzepts – klischeehafter Science Fiction-Geschichten sind wir doch alle überdrüssig, oder?! – ein rundes, großartiges Album aufzunehmen. Es ist wahrscheinlich diese geniale Stimme und das großartige Songwriting, die mich vor Erstaunen und Begeisterung erstarren lassen. Fantastisch – im doppelten Sinn!

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: