Newton Faulkner – Rebuilt by Humans

von Benjamin am 14. Oktober 2009

in Musik!

Post image for Newton Faulkner – Rebuilt by Humans

Ein Brite, der schönere Dreads hat als ein Jamaikaner und virtuoser Akustikgitarre spielt als dieser Surfer aus Hawaii. Dann war da noch dieser komplizierte Handgelenksbruch im letzten Jahr, der fast zur Bewegungsunfähigkeit der rechten Hand führte. Experten haben aber Faulkners wichtigstes Körperteil wieder hinbekommen und so liegt mit das zweite Album vor.

„Rebuilt by Humans“ heißt das Werk und ist poppiger und glatter geraten als das Debüt „Hand built by robots“ mit welchem Newton Faulkner Charts und Radios stürmte. Sein Gitarrenspiel mit Tappings, Slappings, Percussioneinlagen ist zwar weiterhin zu hören, nur hat Faulkner es ein wenig zurückgestellt. Der Pop dominiert den Folk und nur in wenigen Songs darf letztgenannter dominieren, wie in „Lipstick Jungle“. Dieser Song ist auch mein Favorit des Albums. Andere, wie die Poprocknummer „If this is it“ sind toll im Radio zu hören (deshalb wahrscheinlich auch als erste Single gewählt), aber irgendwie fehlt der zündende Moment. Klar, im Bereich radiotauglicher Popfolk ist Faulkner wahrscheinlich der beste Songwriter, aber wer die deutsche Mainstreamradiolandschaft kennt, der weiß, dass das keine größere Leistung ist. Massenkompatibel, Musik zum Nebenbeihören. Spannend wäre eine Neuauflage des Albums nur von Faulkner mit einer Akustikgitarre eingespielt. So könnte er seine Stärken ausspielen: ausdrucksstarker, variabler Gesang und ein variables, virtuoses Gitarrenspiel. Im Radiopopgewand ergreifen mich seine Songs nämlich nicht.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: