N.A.M.B. – BMAN

von Benjamin am 9. Oktober 2009

in Musik!

Post image for N.A.M.B. – BMAN

Vom Cover des Albums „BMAN“ der italienischen Band N.A.M.B. her könnte man meinen, es erwarte einen ein elektronisches Gefrickel, das irgendwie warm klingt. Aber weit gefehlt. Bei N.A.M.B. bratzen die Gitarren und das Schlagzeug bollert, der Sänger falsettiert und nur ganz im Hintergrund knarzt und schnarzt und glicksert ab und zu mal was, ab und an auch mal gesequenced. Außer bassigen analogen Synthesizern ist hier wenig machtvolle Elektronik zu finden, jedoch gehören die bassigen analogen Synthesizer spätestens seit Daft Punkt zum Rock und wurden dann von „echten“ Rockbands adaptiert. Ganz nett klingt das alles für den Moment und immer mal wieder bei N.A.M.B., allerdings hat dieses Konzeptalbum über einen Roboter, der nach seiner Identität sucht (… Anm. d. Verf.) so seine Haken. Wenn man viel Material hat, muss man sich manchmal vielleicht von Stücken trennen, die nicht mehr so ganz hineinpassen oder einfach von der Qualität her irgendwie nicht mehr in das andere Zeug reinpassen. N.A.M.B. hatten hierbei so ihre Schwierigkeiten. Wenn ich das richtig übersetzt habe, lautet ein Titel auf dem Album auch „Musik für eine Zigarettenpause“, und so etwas gehört dann auch nicht aufs Album. Ansonsten sind N.A.M.B. ein wilder Mix aus Industrial-Klängen wie man sie Mitte der 90er Jahre bei NIN gehört hat, Monstermagnetschen Gitarrenwänden, abgefahrenen Atari Teenage Riot 8-bit Synthies und so eine Art Alptraum eines Musikkritikers, der sich vorstellt, Jas Mann hätte niemals aufgehört Babylon Zoo zu sein. Und leider ist das auch der Geist, der über diesem Album schwebt. Ich bin kein italienisches Publikum, aber dieser Mix ertönt in meinen Ohren dann etwas geschmacklos. Besonders der Sänger klingt wie so eine Art Glam-Reznor, und wenn in jedem Track ein bassiger Sägezahn-Ton herumsägt, entwickelt sich so ein Hintergrundrasuchen, der schnell zu nervigem Lärm wird. Die Musik kommt einem in keinem Moment wirklich nahe. Ich schätze mal, dass BMAN der Roboter noch weiter suchen muss.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: