Mizzle – Twelve Reasons To Take A Holiday

von Benjamin am 28. September 2009

in Musik!

Post image for Mizzle – Twelve Reasons To Take A Holiday

Mizzle ist das Solo-Projekt eines Künstlers, der aus den Niederlanden kommt und dort eine Band hat, die es zu einem gewissen Grad von Popularität gebracht hat. Hätte ich diese Info nicht von Mizzle‘s Bandseite geklaut, könnte ich nicht heraushören, dass dies ein Soloprojekt ist. Klingt bandmäßig geschrieben und aufgenommen, as much as jede andere Band, die ich in der letzten Zeit gehört habe. Mizzle’s Songwriting ist klar und aufgeräumt, mit einem kleinen Hang zum Verschrobenen und „Schiefen“, also die Nicht-Erfüllung der Erwartungshaltung des Hörers gegenüber einem Akkord oder einem Ton, der nach einem bestimmten direkt vorher gespielten Akkord oder Ton gespielt wird. Gesetzt oder gediegen täte den Songs auf „Twelve reasons to take a holiday“ unrecht, dafür steckt zuviel Idee und Konzept hinter den Kompositionen. Hier wurden Songs geschrieben, den Songs zuliebe und nicht, um Genres oder andere Erwartungen zu erfüllen. Kann ja ganz schnell viel zu abgedreht und unerreichbar klingen, hier aber geht der Plan auf. Einzig und allein die Stimme des Sängers, der dieses Solo-Projekt ins Leben gerufen hat, Casper van Beugen, hinkt seinen Songs hinterher. Sie klingt zu platt und polternd, nicht sanft genug für die Songs. In Verbindung mit den teils viel Aufmerksamkeit benötigten Strukturen wirkt das ein bisschen vor den Kopf stoßend. Der Klang der CD tut leider auch noch sein übriges: von einem der Bandmitglieder produziert und abgemischt bleibt so ein Demo-CD-Feel. Nichts gegen Eigenproduktionen (die Gitarre in „Quinces“ klingt großartig), jedoch fehlt vielleicht noch eine Spur „Raum“ hinter der Produktion. Ein wenig schülerbandhaft ist dann der Eindruck, obwohl alle Bandmitglieder die 30 dem Foto nach locker überschreiten. Im Gesamteindruck bleiben dann doch zu viele Abzüge, um dieses Album gerne zu hören.

Share Button

{ 1 Kommentar… read it below or add one }

1 otic September 28, 2009 um 13:13 Uhr

Deine Beiträge sind absolut die lesenswertesten auf dieser Plattform!

Previous post:

Next post: