Melt! Festival – Vorbericht

von Sterereo am 4. Juni 2009

in Vorm Fest

Post image for Melt! Festival – Vorbericht

Riesige Schaufelbagger ragen in den ostdeutschen Himmel. Die Stahlriesen liegen wie Dinosaurier einer längst vergangenen (Kohle-)Zeit vor dem damit ausgehobenen Baggersee. Es könnte alles so ruhig und beschaulich sein, wie ein Bergbau-Museum mit einer handvoll Besucher pro Wochenende. Schwer vor zu stellen, dass hier jährlich (diesmal: 17 – 19. Juli) das am besten sortierte Festival Deutschlands steigt, wenn gut 20.000 post-moderne Menschen das Melt! füllen und Aphex Twin und Oasis dieselbe Bühne bespielen.

Im Hintergrund zieht der Klassenprimus der Gratis-Indie-Blätter, die Intro (sorry, Uncle Sally’s!), die Fäden. Erfahrungsgemäß mit einem unfassbarem Geschick. Letztes Jahr wurde das einst nur in der Elektro-Indie-Szene vergötterte Melt!-Festival auch am heiligen Sonntag geöffnet. Für keine Geringere als das isländische Elfenwesen namens Björk. Der Ansturm war gewaltig.

Auch dieses Jahr gibt es allen Grund zur (bitte geregelten) Massenpanik, denn die Manchester Halbgötter in Polohemden Oasis haben den überlebensgroßen Headliner-Slot und damit den Primetime-Tatort-Sonntag gebunkert. Zuvor gibt es mit Bloc Party, Digitalism, Gossip, Bonaparte und Goldie das gewohnte Kontrastprogramm. Neben den großen Bühnen wird insgesamt an sechs dafür vorgesehenen Stellen einmal rund um die Uhr gefeiert.

Hier stimmen Line-Up und Location, wie nirgens sonst. Ein frische Brise gegen den Renn-Ring-Muff.

Melt!-Festival – Ferropolis, 17 – 19. Juli 2009

Running-Order auf melt-festival.de

Überschwängliche Eindrücke vom letzten Jahr

Line-Up:

!!! (Chk Chk Chk) | A Critical Mass ft. Henrik Schwarz | Amazing Baby | Animal Collective | Anna Ternheim | Aphex Twin + Hecker | Baddies | Bloc Party | Bodi Bill | Bonaparte | Boy 8-Bit | Boys Noize vs. Erol Alkan | Brodinski | Buraka Som Sistema | Cajuan Caribou | Channel X | Circlesquare DJ-Set | Cold War Kids | Crystal Castles | Daniel Haaksman | Daniel Stefanik | David Dorad | Deadmau5 | Delphic | Digitalism live | Dinky Diplo | DJ Koze | DJ Phono | DJ Supermarkt | Drop The Lime | Ellen Allien | Empro Fabiano | Fever Ray | Fieber Tanz | Filthy Dukes | Foals | Gispert zu Knyphausen | Glasvegas | Goldie | Gossip | Gunnar Stiller | Hell | Hudson Mohawke | James Holden | James Yuill | Jazzanova Live (feat. Paul Randolph) | Jesse Rose | Jochen Distelmeyer | Karrera Klub | Kasabian | Kasper Bjørke | Kassette Boys | Kiki | King Kong Kicks | Klaxons | Kleinschmager Audio | Kode 9 & Spaceape | LA Roux | Lars-Christian Müller | Lexy | Luna City Express | Magnetic Man feat. Skream & Benga (live) | Marcus Meinhardt | Markus Kavka | Markus Welby | Mathias Aguayo | Matthew Herbert (DJ-Set) | MC Justyce | Mediengruppe Telekommander | Metronomy | Michael Mac (Club NME) | Mikroboy | Miss Bliss & A.N.N.A. | Moderat live | MSTRKRFT | Muff Potter | Mujava | ND Baumecker | Oasis | Passion Pit | Patrick Wolf | Paul Kalkbrenner | Philipp Cerfontaine | Phoenix | Pilooski | Planetary Assault Systems LIVE | Polarkreis 18 | Radio Slave | Röyksopp | Sascha Funke | Scharrenbroich trifft Gunjah | Shir Khan | Simian Mobile Disco live | Skinnerbox | Super 700 | Sven Jozwiak | Sweat! Club DJ-Team | Team Recorder | The Cheapers | The Dodos | The New Wine | The Soundtrack Of Our Lives | The Virgins | The Wedding Present | The Whitest Boy Alive | This Will Destroy You | Thunderheist | Tiga | Tim Exile | Tobias Thomas | Travis | Trentemøller DJ-Set | TRG | WhoMadeWho | Yuksek | Zander VT

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Melt! Festival – Vorbericht

von Sterereo am 2. Juli 2008

in Vorm Fest

Post image for Melt! Festival – Vorbericht

Am 18.-21. Juli wird der Sommer so heiß, das die Menschen schmelzen. Gottseindank nur in den plakativen Fantasien der Kreativabteilung von abkommandierten Intro-Mitarbeitern die ehrenhalber das MELT!-Festival organisieren dürfen. Gäbe ansonsten auch eine unanständige Sauerei. So gibt es nur ein versaut klangvolles Line-Up zu bestaunen. Zwar werden bewusst keine Namen überlebensgroß über alle anderen gemalt, aber wenn die quirlige Elektro-Königin „Björk“ aus dem eisigen Island ins ferne Ossi-Deutschland schippert, ist die Hackordnung soweit geklärt. Sicher werden aber auch einige Belgier und nicht Bälger kommen, um den einzigen dEUS-Festivalgig im Lande zu beklatschen. Der Rest schmilzt im übertragenen Sinne dahin, sobald die Editors, The Notwist, Blackmail, Franz Ferdinand, Get Well Soon und viele mehr die Rampe ins Licht empor sprinten. Klingt gut? Dann zackig Restkarten sichern. Aber auch für kurz entschlossene Zuspätkommer sind noch Abendkassenkarten vorhanden.

Adam Green | Alter Ego | Alexander Marcus | Battles | Björk | Blackmail | Blood Red Shoes | Bonde do Role | Booka Shade | Boys Noize | Burger/Voigt | Caspa | Cobblestone Jazz | The Cheapers | Commix | The Count & Sinden (live) | Crookers | Daniel Haaksman | David Dorad | dEUS | Dillon | DJ Beware | DJ Supermarkt | Die Türen | Doc Scott | Does It Offend You, Yeah? | Editors | Edu K | Efdemin | Ellen Allien | Empro | Fabiano | Fotos | Franz Ferdinand | Friendly Fires | Fujiya & Miyagi | Get Well Soon | Goldie | Gui Boratto | Gus Gus (live) | Henrik Schwarz | Hercules And Love Affair | Hot Chip | The (International) Noise Conspiracy | Jack Tennis | Kate Nash | Kissy Sell Out (live) | Klee | Ladyhawke | Late Of The Pier | Len Faki | Lightspeed Champion | Los Campesinos | Luna City Express | Lützenkirchen | M.A.N.D.Y. | Marcus Meinhardt | Markus Kavka | Markus Welby | Mathias Kaden | Mathew Jonson | MEN (Le Tigre DJs) | The Mitchell Brothers | Miss Platnum | Miss Kittin & The Hacker | Modeselektor | Moenster | MC Deize Tigrona | MC Glacius | MC Gringo | MC Kemo | MC Lowqui | Mr. Oizo | Mutlu | Navel | The Notwist | Oliver Koletzki | Operator Please | PeterLicht | Philipp Maiburg | Renato Ratier | Robyn | Róisín Murphy | Rummelsnuff | Sascha Funke | Say Hooo! | Shir Khan | Sick Girls | Skream | Stereo MCs | Steve Bug | Storm | Supermayer | Superpunk | The Teenagers | Tobias Thomas | Tomas Andersson | Turbostaat | Uffie & Feadz feat. Technotronic | The Whitest Boy Alive | Why? | The Wombats | Zoot Woman uvm.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: