Melt! Festival 2010 – Vorbericht

von theresa am 8. Juni 2010

in Vorm Fest

Post image for Melt! Festival 2010 – Vorbericht

Vom 16. bis 18. Juli ist Zeit zum Schmelzen! Das Festival mit der wohl spektakulärsten Kulisse lädt ein zu Runde 13, und gilt dabei längst nicht mehr als Geheimtipp. 20.000 Besucher werden in der Stadt aus Eisen, besser bekannt als Ferropolis, erwartet und bereits jetzt sind alle 2-Tages-Tickets vergriffen.

Der Ansturm ist bei diesem Line-Up absolut kein Wunder. Jedes Jahr wieder schafft es das Melt!, auf seinen 6 Bühnen ein ausgezeichnetes und abwechslungsreiches Programm zu schaffen, so dass man nicht anders kann, als bis in die frühen Morgenstunden zu feiern. Einerseits bietet sich einem quasi alles, was der aktuelle Hype hergibt, zum Beispiel also Electropop von Delphic aus Manchester, Minimal von Pantha du Prince, oder die ganz tolle Fusion von James Mercer (The Shins) und Brian „Danger Mouse“ Burton (Gnarls Barkley) alias Broken Bells und wenn von Hype die Rede ist, dürfen natürlich auch The xx nicht fehlen. Andererseits lassen auch Klassiker wie die Norweger Kings of Convenience, Tocotronic und die quasi alljährlichen Gästen Booka Shade die Herzen höher schlagen. Ein grandioser Abschluss am Sonntag Abend ist durch die Trip-Hop Genies Massive Attack zu erwarten.

Für alle, die sich nicht mehr gedulden können, gibt es nun wöchentlich auf der Melt!-Seite oder auf 3min.de

Highlights in Form von Videoclips zu eurem Lieblingsfestival zu sehen, die die Wartezeit verkürzen und die Vorfreude noch mehr steigern werden.

Melt!-Festival – Ferropolis, 16. – 18. Juli 2010

Offizielle Webpräsenz

Das (fast vollständige) Line-Up:

1000 Robota, A-Trak, An Horse, Archie Bronson Outfit, Ata, Autokratz, Ben Klock, Beta, Black Rose, Blood Red Shoes, Bonaparte, Booka Shade, Boris, Bratze, Broken Bells, Carl Craig feat. Mike Banks, Chris Cunningham, Chromeo, Clues, Crookers, Danger, Daniel Haaksman, Darwin Deez, Delphic, Die Sterne, Dirty Disco Youth, Dirty Projectors, DJ Pete, DJ Shadow, dOP, Douster, Edu K, Egotronic, Ellen Allien, Empro, Ewan Pearson, Fake Blood, Foals, Four Tet, Fred Falke, Friendly Fires, Frittenbude, Fucked Up, Get Well Soon, Goldfrapp, Groove Armada, Health, Hemmann & Kaden, Hercules And Love Affair, Holy Ghost, Hurts, Jackmaster, Jamaica, Jamie Lidell, Jamie T, Jamie XX, Ja, Panik, Johnossi, Jónsi, Joris Voorn, Kele, Kings Of Convenience, Kode 9 vs. Martyn, Lindstrøm & Christabelle, Mala, Marcel Dettmann, Marcel Fengler, Markus Kavka, Martina Topley-Bird, Massive Attack, Matias Aguayo & Band, Matthias Tanzmann, Midlake, Miike Snow, Modeselektor feat. Bonaparte, Monika Kruse, ND Baumecker, Nick Höppner, Norman Nodge, Oliver Koletzki, Pantha Du Prince, Philipp Poisel, Popof, Post War Years, Prosumer, Ricardo Villalobos, Riton, Roman Flügel, Saalschutz, Sascha Funke, Schlachthofbronx, Shed, Shout Out Louds, Sinden, Skate, Slagmalsklubben, Steffi, Sweat X, Tama Sumo, The Big Pink, The Futureheads, The Very Best, The xx, Tiefschwarz, Tiga, Tobias Thomas, Tocotronic, Tommie Sunshine, Trip Fontaine, Turbostaat, Two Door Cinema Club, Wareika, WhoMadeWho, Yeasayer.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: