Maximo Park – Forum Bielefeld, 23.11.05

von Hififi am 24. November 2005

in Feierlichkeiten

Post image for Maximo Park – Forum Bielefeld, 23.11.05

Das Forum ist brechend voll, ca. 600 Leute drängeln sich vor die Bühne, was die Bewegungsfreiheit auf ein Minimum beschränkt. Entgegen schlimmster Befürchtungen finden wir sofort einen Parkplatz und die erste Getränkerunde flutscht auch noch ohne Schwierigkeiten. Gute Vorraussetzungen für einen gelungenen Abend mit einem weiteren Hype von der Insel.

The New Pornographers geben sich wirklich mühe, ihren Power-Pop an den Mann zu bringen, großartige Chöre und ein glasklarer Sound helfen dabei natürlich. Trotzdem erinnern sie eher an eine billige Rockversion von Belle & Sebastian als an eine eigenständige Band, denn dafür klang fast jeder Song zu beliebig. Ohne jetzt gehässig klingen zu wollen, aber als Opener war´s echt in Ordnung.

Maximo Park fangen stark an und hören auch stark wieder auf. Nach den ersten 30 Sekunden scheint klar, dass die Band um Frontsau Paul Smith hier und heute nichts anbrennen lässt. Unglaublich diese Energie die er ausstrahlt, manchmal erinnert sein Rumgeturne gar an Cedric Bixler-Zavala von The Mars Volta. Die Band spielt sich durch eine Art Greatest Hits, denn daraus besteht das Debüt „A Certain Trigger“, ein Hit nach dem anderen wird auf das begeisterte Publikum losgelassen, und auch die Band scheint in Feierlaune. Paul Smith haucht atemlos seine Ansagen ins Mikro, die wohl bloß er selbst und der Rest der Band problemlos verstanden haben dürften, zu stark der Akzent, zu erschöpft der Sänger. Aber er gibt sich begeistert und lobt das Publikum für sein Engagement und man ist stark geneigt ihm zu glauben. Es gibt alle bisher veröffentlichten Songs plus drei (man möge mich verbessern, wenn es mehr gewesen sein sollten!) neue und „Isolation“ von Joy Division, die spätestens nach Interpol wieder hoch im Kurs stehen.

Gute anderthalb Stunden dauert das Spektakel und nach dem letzten Song – der Über-Single „Going Missing“ – dürfte Jedem klar geworden sein, dass von Maximo Park noch einiges zu erwarten sein dürfte.

Share Button

{ 4 Kommentare… read them below or add one }

1 Sterereo November 24, 2005 um 15:54 Uhr

Es waren mehr! Alleine bei der Zugabe haben sie zwei neue Songs gesungen. Dann noch 2-3 während des Hauptteils, macht schonmal fünf. Wenn da mal nicht bald ein neues Album bei rumkommt. Und anhand des ersten Eindrucks des neuen Materials können wir uns auf einen (weiteren) Kracher einstellen!

2 RockinBen November 24, 2005 um 19:17 Uhr

Ja, war klasse! Aber die Ansagen von Paul Smith konnte man recht gut verstehen, fand ich. Sie waren dann auch relativ witzig, z.B. (frei übersetzt) „Ich fühl mich so elend. Es ist so mies! Nee Quatsch, das muss ich jetzt so sagen, das passt zum nächsten Song!“

3 Sterereo November 30, 2005 um 18:50 Uhr

Hab jetzt mehrmals wegen der B-Seiten Collection gelesen, dass das Cover nicht von Joy Devision war, sondern von Lennon. Auch nett…

4 Hififi Dezember 8, 2005 um 15:54 Uhr

Wie jetzt? Ein Maximo Park-Joy Division-John Lennon-Cover, oder was?

Previous post:

Next post: