Max Bondi – Convolution

von Pynchon am 21. Mai 2012

in Musik!

Post image for Max Bondi – Convolution

Tja, das ist nun mal ein Beispiel für ein Album, das einen ein wenig ratlos zurücklässt. Ich gehe erstmal auf Nummer Sicher und vermelde etwas, das ich mit Bestimmtheit sagen kann: Also, Max Bondi legt mit „Convolution“ sein Debütalbum vor, aufgenommen wurde es in Nordspanien. Jetzt wird’s schwierig…

Beim Opener warte ich in aller Naivität darauf, dass Max mit dem Warmspielen – ein elektronisches Brummen ist zu hören – fertig ist, damit der Song beginnt. Aber um ehrlich zu sein, der Song beginnt überhaupt nicht, das ist bereits der Song. „Song“ ist ohnehin falsch, es ist ein Musikstück. Im Pressetext ist von „elektronischen Dronen“ zu hören, und auch wenn ich mich als totaler Elektro-Laie outen muss, aber ich habe keinen Schimmer, was das für Dronen sind. Hat das US-Militär etwa seine mörderischen Finger im Spiel? Aber ich weiß jetzt zumindest, wie sich Dronen anhören! Durchaus interessant, irgendwie wie der Hintergrundsound auf einem ganz uralten Nintendospiel. Sehr minimalistisch, sperrig, häufig eher als Geräusch zu identifizieren, dass auch von woanders her kommen könnte, etwa aus der Gefriertruhe. Don DeLillo würde sich sowas vielleicht als weißes Rauschen vorstellen, wer weiß.

Es macht auch nicht furchtbar viel Sinn, jetzt die einzelnen Stücke zu beschreiben oder voneinander abgrenzen zu wollen. Erstens klingt alles irgendwie sehr ähnlich und undefinierbar, zweitens ist es ohnehin kaum möglich zu erahnen, wann das eine Stück endet und ein neues beginnt. Wer bis hierhin gelesen hat und sich denkt, Junge Junge, das ist aber ein bitterer Verriss, der ist trotzdem eine Spur zu voreilig! Denn auch wenn mich bei Max Bondi fast alles im ersten Moment ratlos macht, habe ich doch einige Sympathie für diese schroffe experimentelle Unnahbarkeit, und darüber hinaus ist an diesen Stücken etwas, was in mir die Neugierde erweckt, sie nochmal zu hören, und dann ein weiteres Mal.

Wenn ich also sage, es klingt interessant, dann ist dieses Mal nicht 08/15-Scheiße-Interessant gemeint, sondern interessant interessant!

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Einen Kommentar hinterlassen

Previous post:

Next post: