Malcolm Middleton – A Brighter Beat

von Benjamin am 26. Juli 2007

in Musik!

Post image for Malcolm Middleton – A Brighter Beat

Arab Strap, welche aus Aidan Moffat und Malcolm Middleton bestanden, haben sich 2006 aufgelöst. Beide widmen sich nun ihren Solokarrieren und mit „A Brighter Beat“ hat Middleton im Februar 2007 sein erstes Soloalbum nach Arab Strap veröffentlicht, sein drittes bisher. Trotz des Titels finden sich hier in erster Linie die Art Songs, die man von Arab Strap und Malcolm Middleton liebt: melancholische Indie-Pop-Nummer.

Melancholisch in Bezug auf Malcolm Middleton ist manchmal schon zu wenig: Hört man sich die Alben an, dann kommt eigentlich nur ein Gedanke auf: Depressiv. Ist er aber nicht, das merkt man, wenn man ihn live sieht bzw. wenn man sich näher mit den Texten beschäftigt. Irgendwo findet man das Augenzwinkern (oder man interpretiert es hinein, denn man will nicht, das jemand so traurige Sachen singt).

Musikalisch findet sich hier Popmusik, so sagt es Middleton zumindest selbst („pop album for people who hate pop music“). Instrumental heißt das, eine Spannbreite von der akkustischen Gitarre über den Flügel zu Streichern, Trompeten, Posaunen und zu Keyboards, Synthies und programmierten Beats (natürlich gibts auch den echten Schlagzeuger zu hören).

„A Brighter Beat“ beginnt mit “ We’re all going to die“, einem schnellen Song in bester Arab Strap-Tradition, den Refrain kann man schnell mitsingen. Beim anschließenden „Fight like the night“ singt Middleton mit einer Frau (Jenny Reeves von The Reindeer Section, die auch bei anderen Songs mitspielt) im Duett und im Refrains fiepen elektronische Musikgeräte. Ruhiger wird es ab der Hälfte des Albums. Besonders auffällig sind dabei „Four Cigarettes“ mit seinen leichten Klaviertönen und die Akkustik-Gitarrenballade „Somebody loves you“.

Unterstützt haben Malcolm Middleton im weiteren noch Musiker von Mogwai und Belle & Sebastian. Ich könnte jetzt jeden einzelnen Song loben, aber ich schließe einfach mit einem Songtitel: Fuck it, I love you (Malcolm)!

Share Button

{ 1 Kommentar… read it below or add one }

1 Sterereo August 1, 2007 um 13:55 Uhr

Immernoch das wahrscheinlich entspannteste CD-Cover dieses Jahres. Oder gibts Gegenkandidaten?

Previous post:

Next post: