Lento – Live Recording 08.10.2011

von JonesKorn am 13. April 2012

in Musik!

Post image for Lento – Live Recording 08.10.2011

Aufnahmen für ein Livealbum sind immer so eine Sache. Zum einen macht das nur Sinn, wenn auch etwas von der Atmosphäre während des Auftritts eingefangen und transportiert wird, zum anderen sollte die Aufnahmequalität natürlich insbesondere beim Hauptvortrag, der Musik, so gut sein, dass auch der Hörgenuss zu Hause nicht leidet und man auch wirklich etwas davon hat.

Der römischen Brachial-Instrumental Post Metal Kapelle Lento ist es mit den Mitschnitten in Perugia im Oktober 2011 fast vorbildlich gelungen, diesen Balanceakt zu meistern. Die Titel sind überwiegend den beiden Studioalben „Earthen“ (2007) und „Icon“ (2011) entnommen und als Ergebnis servieren sie unter dem schlichten Titel „Live Recording 08.10.2011“ einen knapp 40-minütigen, vor Kraft strotzenden Silberling der einen fast glauben lässt, er wäre auch im Studio entstanden. Wäre dann und wann nicht ein Johlen und Jubeln nicht dem Schnitt zum Opfer gefallen…

Gespielt wird ein metalgetränktes Gemisch aus Drone, Doom, Sludge oder Post Metal. Zwischenzeitlich wird, ganz im Gegensatz zur Bedeutung des Wortes lento, kräftig das Gaspedal durchgedrückt (so bei „Icon“), bevor ruhigere Parts ihre fast hypnotische Wirkung voll entfalten. Die Energie, die Lento dabei von der Bühne auf das Publikum ausstrahlen ist deutlich bis ins heimische Wohnzimmer spürbar.

Wer etwas für schroffere Isis, frühere Cult Of Luna, temporeichere Omega Massif oder aktuelle Ufomammut übrig hat, der macht auch mit Lento alles richtig.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: