Lemming

von Hififi am 2. Oktober 2006

in Film ab!

Post image for Lemming

Dominik Moll schafft mit „Lemming“ einen genreübergreifenden Hybrid aus verschiedenen Elementen, und schaut den Großmeistern auf die Finger. Die unterkühlte Erzählform und die kargen Dialoge erinnern an Kubricks „Eyes Wide Shut“, und zusammen mit der Hitchcockschen Art mysteriöse Umstände möglichst lange ungeklärt zu lassen, ergibt sich eine explosive Mischung, die den Zuschauer nicht wieder loslässt.

Das Ehepaar Alain (Laurent Lucas) und Bénédicte Getty (Charlotte Gainsbourg) zieht nach Tolouse. Alain arbeitet als Ingenieur an einer fliegenden Webcam, die ihm und seinen Chef Richard Pollock (André Dussollier) zu internationalem Ruhm verhelfen soll, bloß das der Prototyp noch nicht ganz ausgereift ist. Bénédicte kümmert sich in der Zeit um das neu erworbene Eigenheim und findet einen vermeintlich toten Lemming im Abflussrohr. Als dann auch noch Monsieur Pollock nebst Gattin Alice (Charlotte Rampling) zum Abendessen erscheint, nimmt das Verwirrspiel seinen Lauf.

Der Lemming im Abfluss ist dabei durchaus als Synonym zu verstehen. Denn, was hat ein, ausschließlich in Skandinavien lebendes Nagetier, in einem französischen Abfluss zu suchen? Weshalb wird die sonst eher phlegmatische Bénédicte zur alles verschlingenden Venusfalle? Alains Leben läuft völlig aus dem Ruder, und er hat keine Ahnung weshalb.

Bei dem ganzen Verwirrspiel um Alain und Bénédicte Getty bleibt die Bildsprache ruhig. Statische Kameraeinstellungen zementieren die unaufgeregte Grundstimmung des Films. Emotionen werden ausschließlich über die grandios agierenden Schauspieler transportiert. Besonders Charlotte Rampling lässt zu keiner Zeit Zweifel darüber aufkommen, dass Alice mit ihrem Leben abgeschlossen hat, und ihr einzig noch vorhandenes Ziel aus Rache besteht.

„Lemming“ fordert seine Zuschauer, lässt sie atemlos zurück. So muss ein Thriller sein, und einen derart skurrilen hat man lange nicht gesehen.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: