Kristofer Åström – When Her Eyes Turn Blue (EP)

von Hififi am 30. Dezember 2009

in Musik!

Post image for Kristofer Åström – When Her Eyes Turn Blue (EP)

Mit „Sinkadus“ hat Kristofer Åström dem Jahr 2009 doch bereits zwölf neue Songs kredenzt, weshalb also nun die „When Her Eyes Turn Blue-EP“? Offensichtlich sind während der Aufnahmen zum Album einige Songs liegengeblieben, die der Künstler seinen Fans nicht vorenthalten möchte. Und zu jeder Tour einen aktuellen Tonträger präsentieren zu können, ist marketingtechnisch sicher nicht völlig daneben.

Von jeher sind EPs Lückenfüller, waren sie immer, werden sie immer sein. Es hat einfach einen Grund, weshalb es gewisse Songs nicht auf ein Album schaffen. Verlautbart von Künstlerseite wird meist, die aussortierten Tracks hätten dem Gesamtkontext nicht entsprochen, also als Mosaik nicht funktioniert, weniger als abgeschlossener Song an sich. Gut, kann man glauben, aber meist ist es ein Qualitätsproblem und in diesem Falle wahrscheinlich beides. Die EP macht tatsächlich eher einen heterogenen Eindruck, was Anordnung und Komposition betrifft. Dass somit hervorragendes Liedgut wie „Hard To Live“ auf einen Silberling gepresst wurde, wie Schrott der Marke „No Government“ liegt im Prinzip der Resteverwertung begründet. „Hard To Live“ ist dabei ein „Northern Blues“-Highlight, wie wir es aus dem Jahre 2002 kennen und lieben. Platte Statements und Folk-Standards der grässlichsten Sorte hält wiederum „No Government“ bereit. „Government lies to you/ Government won’t tell you“, aber genug der Plattitüden, auch wenn sie von einer schwedischen Punkband namens T.S.T. stammen, muss man sie deswegen noch lange nicht recyceln. Wiederum recht gelungen, ist der Opener und Titeltrack, denn mit Britta Persson findet sich ein stimmlich gleichwertiges Pendant zu Kristofer Åström. Denn eins muss man ihm lassen, er hat eine tolle Stimme, die auch den ein oder anderen schwächeren Song verzeihen lässt. Wobei dieser amerikanische Country-Rock, den er gelegentlich anstimmt eher ein generelles Problem darstellt, aber das ist wiederum Geschmackssache.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: