Kissy Sell Out – Youth

von Benjamin am 15. April 2010

in Musik!

Post image for Kissy Sell Out  – Youth

KISSY SELL OUT’s Debut „Youth“ spiegelt ziemlich genau das wider, was Produzent Thomas Bisdee’s Berufung im alltäglichen Leben ist: DJ sein. Allerdings geht es hierbei weniger um das Mixen, als mehr um den Effekt, den das erreichen soll: Glück, Bewegung, Extase. Jeder einzelne Ton auf „Youth“ ist darauf ausgerichtet, eine große Sensation zu werden. Man könnte auch ausrufen: Schaut mal, was Synthesizer so alles können! Dumm nur, dass das in eine Zeit fällt, in der man eh schon gegenüber schnarzenden Synthie-Sounds sensibilisiert ist. Den Zenith hatten JUSTICE mit ihrem an den Nerven reißenden Sounds erreicht, das war alles, was der jugendliche Diskogänger brauchte, um Synthiesounds in neuem Kontext kennenzulernen. Kissy Sell Out will jetzt um jeden Preis auch noch das 80er-Revival mit in die Elektro-Schiene hineinbiegen. Aber das geht größtenteils daneben. Nervfaktor: 10. Die Tracks werden sich in den Clubs vielleicht noch in einen längeren Mix größtenteils unbemerkt hineinmischen lassen, aber an anderen Orten als heißen, alkoholgeschwängerten Partys wird dieses Album wohl kaum Anklang finden. Da, wo man das meiste eh überhört, reckt sich vielleicht noch eine Teenie-Faust nach oben und ruft laut Yeah!, jeder andere wird wohl eher Nein, Danke sagen.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: