Killed by 9V Batteries/ Picture Eyes – Split LP

von Benjamin am 2. Juni 2010

in Musik!

Post image for Killed by 9V Batteries/ Picture Eyes – Split LP

Zum Jubiläum haut das österreichische Label Siluh Records einige besondere Veröffentlichungen raus. Eine davon ist eine Split-LP von Killed by 9V Batteries und Picture Eyes. Die ist nur auf Vinyl erhältlich. Das passt, denn beide Bands stehen für eine hohe Spielfreude und wütende Rocksongs.

Wobei von Songs lässt sich bei Killed by 9V Batteries gar nicht mehr sprechen. Sie klingen in den ruhigeren Passagen immer noch wie Pavement, in den lauten gibt es feedbackgetränkten Noiserock, aber ansonsten sucht man lange nach Refrains oder eindeutig abgrenzbaren Strophen. Melodien kann man trotz aller Experimentierfreude erkennen. Darum geht es aber wohl auch gar nicht, es geht einfach um die Vertonung von Energie. Wie schon auf dem letzten Longplayer liefern die zum Quintett erweiterten Österreicher kleine Meisterwerke, die so großartige Titel wie „Home Sweet Home Kill Fucking Everyone“ oder „The Pains Of Beeing Young, White And Male“ haben.

Die andere Seite der LP wird von Picture Eyes bespielt. Die Promo-CD mit der sich Journalisten rumplagen, muss man nicht umdrehen, sondern der Beitrag der Fürstenfelder schließt sich direkt an Killed by 9V Batteries an. Aber erstaunlicherweise klappt der Übergang. Pure Energie auch hier. Interessant ist hier, dass die Band zunächst als Singer-/Songwriterprojekt gegründet wurde, dann bei den vier Mitgliedern von Picture Eyes der Screamo/Hardcorebackground durchkam. Beide Komponenten kommen zum Tragen: Songwriting ist klar erkennbar und ziemlich gut, musikalisch geht es aber dann eher in die Hardcorerichtung. Aber doch auch sehr gekonnt und selbst jemand, der sich nie wirklich mit Hardcore und Screamo beschäftigt hat, wie ich, kann den Songs was abgewinnen. Die Mischung auf der Split-LP passt jedenfalls und alle, die auf laute, verzerrte Gitarren stehen und einen Plattenspieler rumstehen haben, denen lege ich das hier ans Herz.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: