Jet – Shine On

von Sterereo am 9. November 2006

in Musik!

Post image for Jet – Shine On

Was haben Jet gefetzt, 2003, als jeden Abend mindestens drei Mal „Are You Gonna Be My Girl“ aus den Rockschuppenboxen schepperte. Ihr Debüt „Get Born“ ist eine Rock ’n‘ Roll Platte, wie sie im 21. Jahrhundert nur schwer zu finden ist. „Shine On“, das neue Album des Vierers aus Down Under, will jetzt drei Jahre später in eben diese großen Fußstapfen treten.

Dicke-Hose-Rock gibt es auch diesmal wieder. Jet haben ihre Einflüsse, wie unzählige andere auch, deutlich hörbar aus den 60ern der Popinsel. Das kurze Eingansintermezzo lässt kurz stutzen, um einen flüchtigen Blick aufs Cover zu werfen: kein Zebrastreifen zu sehen.

„Holiday“ ist der erste reguläre Track. Stampfender Rhythmus, Gitarrenspielereien und Gekreische, irgendwo zwischen AC/DC und den Stones. Anschließend ertönt die erste Single „Put Your Money Where Your Mouth Is“. Mastermind Nic Cester singt eine Oktave höher als gewohnt und Brüderchen Chris trommelt auf etwas, was nach Kuhglocke klingt. Hört sich im ersten Moment nach Innovation und Weiterentwicklung an. Dann wird aber wieder gewohnt rotzig gerockt. Im Refrain zuckt es wie gewohnt im Bein und man denkt: „Is This Gonna Be The Next Are You Gonna Be My Girl“? Möglich wär’s.

Es geht mal rockiger und mal seichter zu, auf der Scheibe. Doch wie schon beim Vorgänger beweisen Jet ein besonderes Händchen für Rockballaden. „Shine On“ ist eine zauberhafte Songperle, stets bemüht den Glanz nicht mit zu lauten Tönen davon zu scheuchen. Dabei erinnert der Song stark an ein anderes erfolgreiches Gebrüderpaar von einer anderen englischsprachigen Insel.

Überwiegend wird solide Rockkost abgeliefert, die sich im Sound zwischen den bereits erwähnten Referenzen und dem kreativen Nachbeben von „Get Born“ abspielt. Leider reichen zwei-drei gute Tracks und eine Portion durchschnittliche Rockkost nicht, um den Rockretterstatus aus alten Tagen zu erhalten. Da hätte mehr kommen müssen.

Share Button

{ 2 Kommentare… read them below or add one }

1 Sterereo November 9, 2006 um 13:50 Uhr

Auf der Myspace Seite der Aussies gibts „Shine On“ und „Put Your Money Where Your Mouth Is“ zu hören. Genauso wie „Are You Gonna Be My Girl“, was aber wohl schon jeder kennt.

http://www.myspace.com/jet

2 Hififi November 10, 2006 um 13:06 Uhr

Ich bin da immer so schrecklich borniert. Es ist überhaupt keine Lust vorhanden mir das anzuhören. Ich weiß auch nicht, ich werde immer mehr zu einem Musik-Faschisten, der sich zumindest selbst doch so einiges verbietet. Wie gesagt ich habe keine Ahnung, ob die Platte was taugt. Ähnlich war es bei Jimmy Eat World, erst eine Lieblingsband, mittlerweile könnte deren Tourbus explodieren und es würde mich nicht interessieren. Tja, so ist das.

Previous post:

Next post: