I Love You But I've Chosen Darkness – Fear Is On Our Side

von Benjamin am 23. April 2006

in Musik!

Post image for I Love You But I've Chosen Darkness – Fear Is On  Our Side

Es wird zur Zeit jede Now-Wave (Mischung aus New- und No-Wave, clever was? Kommt aber nicht von mir sondern aus der SPEX) Band gesigned, die nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Natürlich ist die Situation nicht ganz so wie bei vergangenen Hypes, ganz einfach, weil die Plattenindustrie (alle im Chor bitte ausrufen: Pfui, bäh!) nicht mehr so viel Geld hat oder ausgeben will, aber trotzdem: es ist ein gängiger Begriff, über den man sich identifizieren kann im Umlauf, und auf jeden Fall ist mit solchen Bands mehr Geld zu machen als mit anderen.

Wo genau bei I LOVE YOU BUT I’VE CHOSEN DARKNESS außer dem fancy catchy Bandnamen die Qualität ist, weiß ich allerdings nicht. Natürlich liegen meine Wurzeln woanders, aber ich glaube schon, Qualität dort erkennen zu können, wo sie vorhanden ist, ohne den Backkatalog einer Musikrichtung studiert zu haben. Und da ist das „Fear Is On Our Side“ Album einfach eine Spur zu sehr Zitat und Retro. Minus guter Ideen und Atmosphäre und Mitreißen. Wenn jemand wie ich, der so wenig THE CURE kennt, schon die THE CURE Anleihen bei ILYBICD raushört, dann kann da was nicht stimmen. Das klingt alles zu sehr nachgemacht.

Und wie bei jedem Hype muss man sich jetzt vor den Wölfen im Schafspelz hüten, ohne ILYBICD da einen Vorwurf machen zu wollen. Ich gehe immer erst einmal von dem guten Willen einer Band aus, und nicht davon, dass sie auf einen Zug aufspringen wollen, zumal sie auf Secretly Canadian releasen. Aber auch gute Labels haben miese Bands.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: