Hurricane Festival 2009

von Benjamin am 26. April 2009

in Vorm Fest

Post image for Hurricane Festival 2009

Manchmal braucht es so Momente, die einem das Alter schlagartig vor Augen führen, dann aber auch direkt denken lassen: Wenn die in ihrem Alter sich zusammenraufen und zum Hurricane fahren, dann kann ich das mit meinen 30 Jahren auch! Die Rede ist natürlich von Faith No More. Sie haben sich für einige Konzerte wiedervereint, nur Jim Martin darf nicht mit.

Aber auch sonst werde ich da genug alte Männer treffen, die jung geblieben sind oder uns jung halten wollen: Die Ärzte! Stammgäste in der Lüneburger Heide (und auf dem Schwesterfestival). Dazu kommt noch, dass Trent Raznor mit seinen Nine Inch Nails beim Song „Closer“ den – ähm – Anmachspruch des Festivals ins Mikrofon singen darf. Aber das macht er parallel zu den Ärzten, da wird vielen die Entscheidung schwer fallen. Die anderen alten Männer spielen zeitversetzt: Mike Ness und Social Distortion (die Band hat sich in meinem Geburtsjahr gegründet…), Nick Cave mit seinen Bad Seeds, die unbeschreiblichen Pixies (auch gern gesehene Gäste auf dem Motorradkurs), sowie Mobi (der Punkrocker, der Technohead oder der Popmusiker?) und Kraftwerk.

Das waren viele Gründe zur Freude für alte Männer. Wegen dieser Bands haben die Hurricane-Macher in weiser Voraussicht wohl eine Extra-Gebühr für Wohnmobile erhoben. Wobei die heutige Indie-Fraktion wird mehr als ausreichend bedient: Fleet Foxes zum Kuscheln mit der Freundin, Lykke Li für großartige Popmusik, Franz Ferdinand zum Tanzen. Bei den Wombats dürfen wir wieder zu mitsingen, wenn es heißt „let’s dance to Joy Division“. Wobei: wir haben doch tags zuvor zu den Editors getanzt, das war fast genauso.

Ansonsten gibt es ziemlich viel Popmusik (im weitesten Sinne und unterschiedlicher Spielart) in diesem Jahr: Kate Perry, Duffy, Tomte, Fettes Brot, Get Well Soon, Clueso, Lilly Allen… Aber das ist ja nicht verkehrt, es geht ja darum, ein breites Publikum zu bedienen, die Rock- und Popwelt ist ja auch vielfältig. Wo selbst die unglaublichen Kings of Leon angeblich eine U2-isierung durchgemacht haben. Wer immer so einen Blödsinn über diese großartigen Rocker geschrieben hat, egal, ich freu mich trotzdem! Blood Red Shoes, Portugal. The Man, Nneka, The Mars Volta – auch die will ich sehen! Und wenn jetzt noch Gisbert zu Knyphausen für den offenen Sonntagsslot gebucht wird, dann bin ich überglücklich! Mit dem Wettergott habe ich nämlich bereits alles geregelt… Wer außer mir ist dabei?

Bisher bestätigt:

Die Ärzte · Anti-Flag · Auletta · Ben Harper and Relentless7 · Blood Red Shoes · Bosse · Brand New · Clueso · Culcha Candela · Datarock · Dendemann · Disturbed · Duffy · Eagles Of Death Metal · Editors · Eskimo Joe · Faith No More · Fettes Brot · Fleet Foxes · Florence and the Machine · Frank Turner · Franz Ferdinand · Friendly Fires · Get Well Soon · Glasvegas · Gogol Bordello · Howling Bells · Johnossi · Joshua Radin · Just Jack · Karamelo Santo · Katy Perry · Keane · Kings Of Leon · Kraftwerk · Ladyhawke · Less Than Jake · Lily Allen · Lovedrug · Lykke Li · Moby · Nick Cave And The Bad Seeds · Nine Inch Nails · Nneka · No Use For A Name · Paolo Nutini · Pixies · Portugal. The Man · Silversun Pickups · SKA-P · Social Distortion · The Alexandria Quartet · The Asteroids Galaxy Tour · The Gaslight Anthem · The Horrors · The Living End · The Mars Volta · The Rakes · The Sounds · The Ting Tings · The Whip · The Wombats · Tomte ·

Share Button

{ 5 Kommentare… read them below or add one }

1 Sterereo April 26, 2009 um 13:12 Uhr

Irgendwie fasziniert es mich immer noch. Diese einst bärtige Band aus den Südstaaten darf jetzt unser norddeutsches Lieblingsmassenspektakel headlinen. Alles nur wegen „Sex on Fire“? Vor zwei Jahren habe ich die noch in der vollen Nachmittagshitze bewundert. Auch wegen den Lederhosen bei dem Wetter…

2 Pynchon April 26, 2009 um 17:56 Uhr

Die Pixies..!!!
Wow – da ist es eigentlich egal, wer sonst noch spielt!

3 Lippa April 27, 2009 um 16:35 Uhr

Bin wohl dabei, einer muss ja auf den RockinBen aufpassen und ihm abends die Docks ausziehen, damit das inseimen alter nicht auch noch Schweißfüße gibt 😉

4 alex April 28, 2009 um 09:10 Uhr

kings of leon sind in der tat groß geworden. „because of the times“ war auch noch richtig gut.

5 Sterereo April 28, 2009 um 09:33 Uhr

also hat dich „only by the night“ auch nicht besonders umgehauen. ging mir ähnlich. aber dafür spielen sie nicht nur groß beim hurricane, sondern wollen auch in köln die lanxess arena füllen. also die ehemalige kölnarena. kranker scheiß, wenn du mich fragst.

Previous post:

Next post: