Hififi&Sterereo präsentiert: The Dø

von Sterereo am 15. Juni 2009

in Vorm Fest

Post image for Hififi&Sterereo präsentiert: The Dø

Gemeinsam sind sie angetreten, „mehr Farbe ins Popspektrum zu bringen“ (Levy). Ähnlich wie Beck, Leslie Feist oder das britische Duo Goldfrapp fügen die Beiden ganz unterschiedliche Elemente aus dem Bauskasten der Pophistorie zu einem stilsicheren Gesamtkunstwerk zusammen. Wie gut diese Komponenten miteinander harmonieren (oder eben: bewusst NICHT harmonieren!) beweist die zerbrechliche Single-Auskopplung „On My Shoulders“. Ein Indie-Hit, der längst weite Kreise gezogen hat. Von Schweden bis Australien. Eine niedliche Schwelgerei, an der die frühen Cardigans sicherlich ihre Freude gehabt hätten. Bemerkenswert auch, dass The Dø in ihrem Erscheinungsbild ganz bewusst mit internationalen Pop-Mythen spielen. Die verwaschenen Farben unbekannter amerikanischer Provinzstädte spielen dabei in ihren Videos genauso eine Rolle wie die surreale Fantasiewelten des Glamrock. „Klassisch französische“ Verweise dagegen sucht man vergebens. Indieland statt Eiffelturm, Paris als Drehscheibe des Weltpop. „In Zeiten von Globalisierung und Internet sind wie eher Europäer als Franzosen“ sagt Levy.

Auf ihrem Debutalbum „A Mouthful“ gehen die The Dø aber noch einige Schritte weiter. Mit „Playground Hustle“ liefern The Dø einen wunderschönen Beitrag zur aktuellen Barock-Folk-Strömung; irgendwo zwischen The GoTeam und den Fleet Foxes. „At last“ wiederum bedient sich im Wunderland des Harmoniepop – kunstvoll gekontert durch Olivias unprätentiöse Stimme. Auch auf Electro und HipHop machen die Beiden sich ihren Reim – etwa in „Coda“, „Aha“ und ganz besonders in „Queen Dot Kong“, wo Olivia ihre ureigene Eminem-Interpretation gibt. „Popmusik und insbesondere Mädchenpop flirtet stets mit einer Portion Schüchternheit. Im US-Rap wiederum machen sie auf dicke Hose“ sagt Levy . „Vielleicht stecken wir genau dazwischen“ erklärt Levy nicht ohne Selbstironie das Geheimnis von The Dø. „Vielleicht verkörpert Olivia die Schüchternheit und ich bin der französische 50 Cent!“

Spannend auch das Interview mit Olivia.

Deshalb freut sich Hififi&Sterereo nach der Tour auch den kommenden Heidelberg-Auftritt von The Dø zu präsentieren:

The Dø

19. Juli – Karlstorbahnhof, Heidelberg

Tickets bei fkpscorpio oder eventim.de

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: