Hififi & Sterereo präsentiert: The Crookes

von Sterereo am 4. Oktober 2011

in Neues

Kaum wird die Labour Party abgewählt, schon kommt die englische Arbeiterklasse zurück in die Musik: The Crookes, benannt nach dem Vorort von Sheffield, in dem sich die Jungs getroffen haben, lassen alte und bessere Zeiten wieder aufleben. Das heißt jetzt nicht Def Leppard, The Human League, Joe oder Jarvis Cocker, sondern The Smiths, The Everly Brothers, Beirut, Housemartins, Belle and Sebastian, Rock’n’Roll, Fingerschnippen, Spülbeckenrealismus, Pettycoats, alte Fußballtrikots mit Schnürkragen und Bälle aus schwerem, braunen Leder, Angry Young Men, Tinseltown, Herzschuss, Schmerzschluss, romantische Liebesgeschichten in der Arbeiterschicht, Ken Loach, Melancholie, Solidarität, britischer Sozialismus, Schönheit in der Tragik, in der Armut, im Elend, der Sonnenstrahl, der durch ein schmutziges Fenster eines Arbeiterhäuschens in der Vorstadt in die Herzen der Bewohner scheint.

Hififi & Sterereo präsentiert die Tour:

The Crookes

18.11.2011 – München, Atomic Café

25.11.2011 – Köln, Gebäude 9

29.11.2011 – Berlin, Comet

30.11.2011 – Hamburg, Molotow

Foto und Text: Pressefreigaben

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: