Hififi & Sterereo präsentiert: Pete & the Pirates

von Sterereo am 23. August 2011

in Neues

Pete & the Pirates haben neues Material, das Readings Finest mitgebracht hatte. Von Motorradfahren, Blut, Sex, Knarren und Wahnsinn war da die Rede, von nichts also, was man den Jungs auf Anhieb zutrauen würde. Aber man denkt ja auch nicht als Erstes an Synthesizer, psychedelische Musik und dunkle Atmosphäre, wenn man an das Debütalbum denkt. Aber das ist genau das, was Pete und seine Piraten jetzt in ihren ansteckenden Pop gemischt haben. Ihre zweite Platte „One Thousand Pictures“ ist ein kleines dunkles Meisterwerk geworden, so ganz anders als erwartet. Und das ist auch gut so. Was aber stets bleibt, ist der Wille zum wunderbaren Indie-Pop und eine fantastische Euphorie, die sich auf der Stage fortsetzt und alles und alle in Bewegung bringt.

Hififi & Sterereo präsentiert:

Pete & the Pirates

25.10.2011 – Berlin, Comet Club

26.10.2011 – München, Atomic Cafe

08.11.2011 – Köln, Studio 672

Foto und Text: Pressefreigaben

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: