Hard-Fi – Stars Of CCTV

von Sterereo am 13. Januar 2006

in Musik!

Post image for Hard-Fi – Stars Of CCTV

Hard-Fi haben wahrscheinlich einen ähnlichen Wortwitz versucht wie HiFiFi. Macht die vier Jungs aus Middlesex doch sympatisch oder? Darüber hinaus machen sie noch guten tanzbaren Indie-Rock. Damit wären sie schon treffend beschrieben. Doch es wäre zu wenig für eine Rezension…

Deswegen gehen wir doch einfach mal auf den Albumtitel ein. Wie ihr oben rechts in der Ecke unschwer erkennen könnt, ziert eine Überwachungskamera schön kontrastiert das gelbe Cover. Dazu muss man wissen, dass CCTV für Closed Circuit Television steht und das wiederum für das Überwachungskameranetzwerk in England, vor allem in London. Die Idee dahinter: Jeder Fußgänger in London ist Star von CCTV. „We are stars of CCTV, making movies out of the street“ wie is beim letzten und Titelsong heißt. Super, ein Album mal von hinten aufgerollt. Dabei ist der Opener auch schön. Wird zurzeit auch brav bei Einslive gespielt: Fußwippen und Mitsingen dank eingängigem Refrain vorprogrammiert. Nach dem Rezept geht es in dem Album voran, „Clap“-Effekte, tanzbarer Groove und einfache Melodien. Tanzbar ist wirklich ein Stichwort. Dabei gehen die (ebenfalls) Debütanten wie gehabt Franz-Ferdinandisch vor. Nicht falsch verstehen, ich kann von solchen Bands einfach nicht genug bekommen. Sie dürfen sich brav zwischen Maximo Park (sind lauter), Kaiser Chiefs (mehr Synties) und Konsorten einreihen. Wundersam, was dort auf der Insel passiert. Nun ja, wer oben erwähnte mittlerweile abgenudelt hat, muss Hard-Fi dazu stellen. Keine Frage. Aber vielleicht habt ihr das ja schon längst…dann muss bald mal das Arctic Monkeys Album her!

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: