Gang Of Four – Content

von alex am 11. Februar 2011

in Musik!

Post image for Gang Of Four – Content

Als ich die neue Gang Of Four das erste Mal einlege, trifft mich zunächst der Schlag. „She Said‚ You Made A Thing Of Me“ klingt so gar nicht nach der Band, die man vom Debüt „Entertainment!“ kennt. Crossover könnte man es nennen. Doch ab dem zweiten Stück der Platte ändert sich der Eindruck langsam, tightes Zusammenspiel, es klingt wieder nach Gang Of Four. Wenn auch mit deutlich weniger Funk, was am Ausstieg von Schlagzeuger Burn und Bassist Allen liegen mag.

Mit dem Release der „Damaged Goods“-EP 1978 zeigten Gang Of Four einen gangbaren Weg aus dem Punk. Tanzbare Denkanstöße, die auf jene im Punk üblichen Beschuldigungen und Beschimpfungen verzichteten. Ohne die treibenden Grooves der vier Herren aus Leeds gäbe es keine Red Hot Chili Peppers und der Erfolg von Bands wie Franz Ferdinand oder Bloc Party wäre undenkbar gewesen. Alle berufen sich auf die Band um Sänger Jon King als einer ihrer maßgeblichen Einflüsse. Radio 4 gehen sogar soweit ihre großen Vorbilder nicht nur in der Musik, sondern ebenso im Bandnamen zu zitieren.

Man habe Blut und Schweiß in das Album gesteckt heißt es in einem Interview. Und das ist in diesem Fall sogar wörtlich zu nehmen, denn beim Vertrieb über die Charity-Plattform pledgemusic.com kann der Fan mit der „Ultimate Content Can Edition“ des Albums gar eine Ampulle voll Blut der Bandmitglieder erstehen. Was indes dazu das Gesundheitsamt sagen wird steht noch aus.

Doch was erwartet den geneigten Hörer nun auf dem Album? Da wären messerscharfe Gitarrenriffs („You Don’t Have To Be Mad“), tanzbare Gassenhauer wie „Who Am I“ oder aber das ruhige mit Vocoder-entfremdetem Call-And-Response-Gesang unterlegte „It Was Never Gonna Turn Out Too Good“.

Mit „Content“ sind Gang Of Four ihrer alten Linie insgesamt treu geblieben und lehren so den Nachfolgern des von ihnen selbst begründeten Musikstils spielend das Fürchten.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: