Frame of Mind

von Benjamin am 27. Dezember 2007

in Bands

Post image for Frame of Mind

Frame of Mind fanden sich 2000 zum Musizieren in Detmold. Zunächst als Quintett geplant, bestehen sie 2007 aus Sänger und Gitarrist Marc Philipp Meyer, Violinist und Percussionist Olav Niebuhr, Bassist Christian Philippi und Schlagzeuger Jan Hofmann. Sollte es zeitlich passen, nimmt das Ehrenmitglied Stephan Goertz eine Gitarre zur Hand und unterstützt die Band. Musikalische Referenzen sind die Beatles (stellvertretend für die gesamte Rockmusik der 1960er Jahre) und Oasis (als Stellvertreter für den Britpop der 1990er).

Neben diversen EPs und einem Livealbum veröffentlichte Frame of Mind 2005 die CD Episodes. Als Appetitanreger für das geplante neue Album dient die EP Celebration, die allerdings ohne Geige auskommen musste.

In der Bandgeschichte gab es 3 herausragende Ereignisse: 2003 stand die Band im Halbfinale des deutschen Rock und Pop-Preises des Deutschen Rock & Pop Musikerverbandes. 2004 fand sich der Song „Big Apple“ auf einem von MTV und OASIS geförderten Britpop-Nachwuchssampler wieder. 2007 der Ritterschlag: Vorgruppe von Mr. Brown in Schwerin, Pale in Dortmund und Art Brut im Bielefelder Ringlokschuppen. Auch wenn der Sänger von einer Erkältung geplagt war und die Band ihr härtestes Set gespielt hat, um das Rock ’n‘ Roll Publikum einzuheizen, so konnte man Eddie Argos von Art Brut nur zustimmen, als er rief: „Frame of Mind – Top of the Pops!“. Wie vielschichtig die Band sein kann, erfährt man hier (unter „music“) und auf der My-Space-Seite der Band. Außerdem zum Nachlesen bei den Rezis zu „Episodes“ und zur „Celebration EP“ (auch hier Hörbeispiele).

http://www.frameofmind-music.de/

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: