Fest van Cleef in der Republik

von Benjamin am 18. November 2010

in Neues

Thees Uhlmann ist irgendwie „Chef van Cleef“ und hat eine große Portion Humor. Er begrüßt die Leser des „Heft van Cleef“ zum 5. Jubiläum der kleinen Konzertreise „Fest van Cleef“ mit einem guten Witz: Wie viele VISIONS-Redakteure braucht man, um eine Glühbirne reinzudrehen? EINEN – und ZEHN auf der Gästeliste!

Zum Fest van Cleef möchte natürlich fast jeder. Es wird gegeben: Australischer Indierock mit An Horse, die britischste Indie-Band-Deutschlands (Beat! Beat! Beat! ), deutschsprachiger Rockpop wie ein guter Freund (Kettcar), die Pitbull-Hauskatze-Kreuzung aus Stockton on Tees (Young Rebel Set), der Schlagzeuger von Clueso der Jahre 2001-2004 im Singer-Songwriterkostüm (Tim Neuhaus), zwei Helden gepflegter melancholischer Gitarrenvirtuosität (Gisbert zu Knyphausen und Nils Koppruch) sowie Thees Uhlmann mit Freunden. Wenn das keine bunte Mischung ist?! Wer hin will, der kann das am

10.12. in Berlin – C-Halle

11.12. in Mainz – Phönixhalle

12.12. in Bielefeld – Ringlokschuppen

Nach Bielefeld kommt man übrigens im Bus mit den oben bereits erwähnten VISIONS-Redakteuren auch von Dortmund: Unter www.ghvc-shop.de gibt es alle Infos zur Busreise.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: