Expatriate – In The Midst Of This

von Hififi am 22. November 2009

in Musik!

Post image for Expatriate – In The Midst Of This

„In The Midst Of This“ ist wieder eins von diesen Alben voller 80er-Verweise. Erstmal ist das schon in Ordnung, da gab es viel Gutes, lang Verschollenes, aber langsam wird es doch ein wenig viel. Im Prinzip ist das zweite Album von Expatriate durchaus gelungen, wenn auch ein wenig glatt, was die Australier sogleich ins Vorprogramm von Placebo befördert.

Dagegen ist nichts einzuwenden, wenn die Eroberung lukrativer Märkte, wie es die USA und Europa es nun einmal sind, bewerkstelligt werden soll und „In The Midst Of This“ hat unter Umständen das Potential dazu. Manchmal ist es ein guter Hinweis auf langsam erkaltende Musiktrends (wie in diesem Fall die 80er), wenn sich australische Bands schnell noch eine Scheibe abschneiden wollen. Denn spät dran waren Silverchair (für die es noch ein paar Jahre gereicht hat) auch schon, im Falle der Vines und Jet hat es für einen Hit und ein gut verkauftes Album gereicht, dann war Retro-Rock auch schon wieder tot. Manchester Rave mit Robert Smith affinem Gesang wird wohl ebenfalls nicht mehr ewig allzu viele Platten verkaufen. Wenn aber Bands wie 1984 mit sehr viel Joy Division-Anleihen an Bord und einigen Gang of Four-Verweisen so gar keine Platten verkaufen und doch umso Vieles frischer und aufregender klingen, lässt sich langsam streiten, ob der ganze Hype noch Sinn macht.

All diese Bedenken sollen aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass „In The Midst Of This“ ein gelungenes Album geworden ist, mit allem was es so braucht. „The Spaces Between“ stellt sicher den größten Anwärter auf eine veritable Hit-Single dar und mit „You Were There“ ließe sich noch einmal nachlegen. Für den zwölf minütigen Space-Rocker à la Stone Roses oder Primal Scream ist auch gesorgt und so nimmt mit „Times Like These“ ein ambitioniertes Album sein Ende, auf welches die Welt zwar nicht gewartet hat, aber sie es sich wohl durchaus gefallen lassen wird.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: