Es ist wieder Zeit für Festivalträume!

von am 9. Juni 2011

in Neues

Das Traumzeit-Festival ragt als bunt schillernde Perle aus der mittlerweile recht unübersichtlichen Landschaft von Sommerevents deutlich heraus. Das Konzept ist einzigartig: Das 200 Hektar große Gelände des ehemaligen Hüttenwerks Duisburg-Meiderich wird alljährlich zum kulturellen Schmelztiegel von Musik und Kunst. Bereits ein kurzer Blick auf das Programm der vergangenen dreizehn Jahre zeigt eindrucksvoll, dass hier durchgehend ein ganz besonderer Wert auf Vielfalt gelegt wird – und das auf einem Niveau, das die Veranstaltung zu einem der anspruchsvollsten Festivals in Europa macht. Vor der spektakulären Kulisse des stillgelegten Hochofens sind in diesem Rahmen schon Bands und Künstler wie The Notwist, Lambchop, Shantel, Calexico, Get Well Soon, Helge Schneider, Brad Mehldau, Zita Zwoon, Marianne Faithfull oder Nigel Kennedy aufgetreten. Als „Traumzeit-Spezial“ wird dieses Jahr, neben dem regulärem Line-Up, ein besonderer musikalischer Schwerpunkt auf das südostasiatische Myanmar gesetzt. Als weitere Kirsche auf dem ohnehin üppigen Sahnehäubchen findet am Festivalsamstag die Traumtanz-Clubnight statt. Hier werden, ganz im Sinne der Veranstaltungsphilosophie, globale Club- und Dancekulturen zu einem heißen Amalgam verschmolzen. Ganz dicker Tipp!

Aber ein Blick auf das diesjährige Programm macht sowieso jeden weiteren Kommentar überflüssig:

Caribou, Mogwai, Ólafur Arnalds, Devotchka, The Weakerthans, Kreidler, Zu, Nils Koppruch, Trio Axolot, Bohren & Der Club Of Gore, Bill Evans & Randy Brecker Soulbop feat. Medeski, Martin & Wood, Tim Neuhaus & The Cabinet, Patrick Wolf & Alec Empire, Dirk Darmstaedter, Hundreds, Rusconi, Que Sera Sera, Vincent Royer u.v.a.

Traumzeit-Festival, 01.-03.07.2011, Landschaftspark Duisburg Nord

http://www.traumzeit-festival.de/

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: