Enno Bunger – Herzschlag EP

von Pynchon am 17. November 2009

in Musik!

Post image for Enno Bunger – Herzschlag EP

Ohne Enno Bunger zu nahe treten zu wollen, aber die Legion einfühlsam anschmeichelnder Singer-Songwriter erscheint mit in letzter Zeit schier endlos. Auch wenn man Newcomer Bunger (der an Schlagzeug und Bass von zwei Kollegen unterstützt wird) im Vergleich zu manch anderen Vertretern der Singer-Songwriter-Gilde nicht vorwerfen kann, dem Hörer eine gefakete Breitseite Herzschmerz-Pop um die Ohren zu schmieren, ist der Wiedererkennungswert seiner Kompositionen doch dadurch erheblich geschmälert, dass sie sich wie tausende andere Songs des Soft Pop-Genres anhören.

Dabei kann ich dem Pressetext nicht mal widersprechen, der mit der „Catchyness der Songs“ wirbt, die sich jedem öffne. Enno Burger mag durchaus Talent haben, doch durch ihre widerstandslose Zugänglichkeit wirken seine Songs zugleich auch beliebig. In etwa so wie das, was in passenden deutschen Daily Soap-Momenten gern im Hintergrund angespielt wird. Nett anzuhören ist das im Grunde alles, wenn man „nett“ als Kriterium gelungener Musik heranziehen möchte. Die Klavierpassage in „Herzschlag“ etwa ist schon einwandfrei gespielt, das wird sicher jeder Klavierlehrer bestätigen können. „Ich hör nur auf das, was mein Herz sagt und habe alle Angst verloren“, singt Enno Bunger dazu im Refrain. Das seine Musik von Herzen kommt und die Gefühligkeit nicht aufgesetzt oder auf Massenkompatibilität kalkuliert ist, nehme ich ihm mal ab. Doch besonders tiefgründig finde ich weder seine Musik noch seine Texte. Dafür klingt Enno Bungers „Herzschlag“ einfach zu austauschbar.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: