Editors – Every End has a Start

von Sterereo am 30. August 2007

in Musik!

Post image for Editors – Every End has a Start

Soso, jeder Start hat also ein Ende. Soll dies womöglich bedeuten, dass der Durchstart der Editors nach dem großartigen „The Black Room“ jetzt schon vorbei sein sollte. Wahrscheinlich nicht. Der Plan sieht anders aus: so wurde jüngst das alternative Haldern-Pop dem Durchstart mit den neuen süßen Pop-Songs der Scheibe geopfert. Frei nach dem Motto: „Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei“

Und die erste war eine Dicke – ´ne Original Krakauer sozusagen. Wundervolle Songs wie „All Sparks“, „Camera“ oder „Munich“ durchzogen „The Black Room“ und begeisterten trotz der frappierenden Ähnlichkeit zu der Musik gewissen Geheimpolizisten aus New York – die wenigsten einmal in einer Editors Rezension ungenannt bleiben sollen.

Reden wir also über den Nachfolger mit dem altklugen Namen und voller Optimismus. So zuversichtlich klingen auch die Songs – auf Wiedersehen düsterer Schwermut, Hallo Snow Patrol. Ob die überproduzierten Pop-Songs wirklich auf das Konto von (U2-)Produzenten Garrat „Jacknife“ Lee zurück gehen, bleibt ihr Geheimnis. Fakt ist allerdings, dass bereits der Opener „Smokers Outside The Hospital Doors“ für die Massen rund gefeilt wurde, keine spitzen Kleinteile die verschluckt werden könnten. Die verquerte Sperrigkeit, die einen die blutjungen Briten lieben lernten, verschwindet im Sumpf des Business. Der Erfolg wir dieser Einschätzung recht geben, denn den werden die Editors mit den überladenen und mutlosen Hit-Singles nicht verhindern können.

Ein kurzer Anflug von Versöhnung jedoch zur Halbzeit: „When Anger Shows“ hätte vielleicht sogar auf den Vorgänger gepasst. Das war’s allerdings auch schon. Stimmlich tut sich Tom Smith manchmal ähnlich schwer mit dieser Richtungskorrektur. Deutlich zu hören beim langatmigen „Escape The Nest“.

Immer noch nicht genug von altklugen Sprüchen? Wie wäre es mit diesen: „Ein Satz mit ´x`, dass war wohl nix“. Oder wie hat schon mal ein Kollege so treffend gesagt? Endstation Coldplay.

Share Button

{ 1 Kommentar… read it below or add one }

1 Iain November 27, 2007 um 12:12 Uhr

Muss ehrlich sagen, dass ich mich immer weiter eingehört hab und das album inzwischen richtig gut find. back room ist zwar immer noch besser, aber ein zweites album ist ja immer schwer ;o)

Hör dann mal noch ein wenig racing rats (übrigens ein gutes album, um es bei der arbeit zu hören :o)

Previous post:

Next post: