Dusted – Total Dust

von Pynchon am 17. Juli 2012

in Musik!

Post image for Dusted – Total Dust

Brian Borcherdt von der Band Holy Fuck steckt hinter Dusted, „Total Dust“ ist sein erstes vollständiges Debüt-Album als Solokünstler. Zusammengetan hat er sich mit dem Produzenten Leon Taheny, gemeinsam ging es dann erstmal in die Garage zum Musizieren. Also Garage-Rock? Nein, das wäre zu einfach, denn in einer Garage kann man ja alles aufnehmen, auch Gebirgs-Folk oder Beach-Pop. Zumindest der raue, ungeschliffene Klang ist natürlich ein erwartbares Resultat.

Ansonsten fühle ich mich bei den leicht psychedelischen, düster-verzerrten Klängen und dem hallenden Gesang Borcherdts entfernt an den taiwanesischen Solokünstler Alex Zhang Hungtai (besser bekannt als Dirty Beaches) erinnert, was grundsätzlich schon Mal eine gute Sache ist. Alles sehr lo-fi, schwermütig und in seinem ursprünglich, nicht kommerzialisierten Sinn „alternativ“. Also sehr inspirierend und schön verschroben, was ich von Dusted da zu hören bekomme. Um die spezielle Stimmung der Songs besser zu charakterisieren, sei eine Anekdote seitens des Labels zur Inspirationsgeschichte erwähnt: Allein, unfähig zu schlafen in seinem kalten, feuchten Zimmer, hat sich Borcherdt zu seinem Werk inspirieren lassen.

Also, alle Rampensäue, überdrehte Massen-Mitgröler und Fanmeilen-Enthusiasten aufgepasst: Das hier ist nix für euch! Für den Rest aber vielleicht schon, hoffe ich zumindest.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: