Destination Anywhere – Party, Love & Tragedy

von LittleMissPipedream am 29. Oktober 2010

in Musik!

Post image for Destination Anywhere – Party, Love & Tragedy

Seit 2006 machen die Jungs von Destination Anywhere aus dem schönen Siegerland Rock/Punk mit Ska-Anteilen. Nun kommt 2010 das neue Album „Party, Love & Tragedy“ in neuer Bandbesetzung heraus.

Im ersten Moment denkt man sich: Ach schon wieder so eine PunkBand a là Blink 182 und Sum 41! Aber bei genauerem Hinhören stellt man erfreut fest, dass Destination Anywhere mit einer Mischung aus lauten Gitarren und soften Bläserklängen überraschen. Bereits der erste Titel „How You Feel“ rockt derbe los, ist aber mit ruhigen Passagen durchsetzt, was den Song äußerst rund erscheinen lässt. Ähnlich geht es weiter. Mal aggressive, laute Gitarrenintros, mal chillige, reggae-mäßige Bläserintros. Die ganze LP ist eine einzige Überraschung, denn man weiß nie wie der nächste Song wird. Schön, dass diese Band so aus der Masse etwas heraus stechen kann, was im Zeitalter von myspace, last.fm und zahllosen weiteren Musiker-Foren im Internet äußerst schwierig ist. Die Texte die Sänger David mit passender Stimme heraus schmettert sind zwar relativ einfach gestrickt, dafür aber auch klar und verständlich.

Insgesamt überzeugen Destination Anywhere mit einer guten Mischung aus Rock und Ska und einem runden, durchdachten Album.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: