Damien Rice – 9

von Kanzler am 30. Dezember 2006

in Musik!

Post image for Damien Rice – 9

Mit seinem zweiten Album „9“ ist Damien Rice ein weiteres Meisterwerk gelungen. Dieses Singer/Songwriter-Album greift auf Altbekanntes von seinem Debütalbum „0“ zurück und überrascht mit aufregend poppigen und rockigen Songs. Lieder wie „Elephant“ und „Sleep Don´t Weep“ erinnern an die wehleidige und voll Trauer besetzte Stimme, die Damien Rice schon auf seinem ersten Album zum besten gab. Er überrascht aber auch mit Liedern, die für seine Verhältnisse sehr pop-rockig geraten sind. „Dogs“ ist so ein Song, der sehr gitarrenlastig ist und an die Tradition von Simon & Garfunkel oder Gary Jules erinnert.

Auch in „9“ beweist Damien Rice, dass er es wie kein anderer versteht, die verschiedensten Instrumente miteinander zu kombinieren und dadurch Songs zustande bringt, die einen schlichtweg umhauen.

Mit Lisa Hannigen hat er zudem eine Sängerin gefunden, die jeden mit ihrer Stimme verzaubern muss. Das zeigt schon der erste Song „9 Crimes“, den die beiden im Duett singen.

Für mich gehört „9“ zu den besten Alben des ausklingenden Jahres.

Share Button

{ 0 Kommentare… add one now }

Previous post:

Next post: